Sonntag, 4. März 2012

Fasten-Challange Tag 4

So, nachdem ich gestern auch nach meinem letzten Post zu sehr mit der zu schnellen Gewichtsabnahme beschäftigt war, habe ich mir dann, obwohl ich KEINEN Hunger hatte, eine Pizza gemacht. Das mit Obst und Salat hat irgendwie nicht gefruchtet. Und noch mehr Wasser konnte ich nicht trinken. Aber, das hatte auch noch einen anderen Hintergrund. Da ich gestern schon geplant hatte, heute wieder zum Schwimmen zu gehen, fand ich das ok. Und was soll ich sagen. Etwas was ich nie für möglich gehalten habe. Ich bin tatsächlich wieder 100 Bahnen á 50 Meter gekrault (mit Rollwende). Also haben die Tage mit dem totalen Essenverzicht nichts an Kraft eingebüsst. Auch nach dem Schwimmen hatte ich keinen Hunger, obwohl ich sonst immer mindestens 2 Äpfel esse. Die hatte ich zwar mit, aber da ich keinen Hunger hatte, liegen die wieder in der Schüssel.

Also, wegen der Pizza gestern und den 3 Brötchen + Kaffee heute, werde ich morgen wieder vollständig roh essen. Auch werde ich auf meinen Körper noch mehr hören, denn selbst die Brötchen heute, waren KEIN Hunger und es hat mich körperlich mehr belastet als gut getan. Das ist wirklich faszinierend. Die fast kompletten 3 Tage haben mich echt gelehrt, zu unterscheiden was Hunger und was Appetit ist. Daher werde ich auch in der kommenden Woche nicht unbedingt viel essen, sondern nur wenn ich Hunger habe, oder, wenn ich keinen Hunger habe, um nicht zu viel Gewicht zu verlieren.

Ich hätte nie im Leben gedacht, dass das so einfach ist. Von daher kann ich nur jedem empfehlen, damit mal zu beginnen. Es kommt nicht darauf an, das ohne Unterbrechung soundsoviel Tage durchzuhalten, sondern um die Erfahrung, seinen Körper zu kontrollieren. Und wenn man es sich wirklich verdient hat, dann kann man seinen Gelüsten mal nachgeben, um aber dann wieder ein paar Tage konsequent zu sein.

Auch bemerke ich, dass mir selbst leckeres Essen nicht mehr so viel bedeutet, wie zuvor.

Ich freue mich schon auf morgen, da ich durch bewussten Verzicht unter der Woche, mich jetzt auf das Wochenende freue, um dann wieder etwas sehr sehr leckeres zu essen. So sind die Zeiträume und das Gefühl des -oh ich mache gerade Fasten und dies und das darf ich nicht- nicht so stark. Denn wenn man wie ich, sowieso umstellen will, kommt es auf ein paar Zwischentage nicht an. Zumal ich heute im Schwimmbad von einem Mädel 10 Jahre jünger geschätzt worden bin :)

Also, bis morgen :)

1 Kommentar:

  1. Krass! bin mal gespannt wie das weiter geht =)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...