Freitag, 2. Dezember 2011

Das beste Gyros der Welt! Vegan!

Hier seht ihr ein absolut geniales Rezept für ein veganes Gyros. Das ist 100% besser als jedes tiefgefrorenes Fertiggyros was ich selber je gegessen habe. Als ich noch Fleischesser war, habe ich gerne und oft Gyros gegessen und kann das sicherlich gut beurteilen. Dieses Rezept schlägt meiner Meinung nach sogar viele Restaurants in denen ich Gyros sonst gern gegessen habe. Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.





Zum Rezeptfilm geht es hierLink hier klicken :-)

________________________________________________________________________

User mögen Gyros zum veganen Grillteller mit meinem Hacksteak!


Kommentare:

  1. gefällt mir sehr, sehr gut! ich hab es zwar noch nicht nachgekocht, aber ich kann mir in etwa vorstellen, wie es schmeckt. ^^
    dein video, in dem aus du soja-medallions schnitzel machst, hat mich sehr inspiriert. :) ich mache schnitzel allerdings aus gluten; aber das endergebnis ist ja eigentlich das gleiche. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte auch fast ein Rezept mit Gluten gezeigt. Aber das mit den Sojaschnitzeln ist irgendwie viel einfacher. Finde ich zumindest. Viele Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  3. Samstagsgehwegplattenlegerin17. März 2012 um 22:08

    Kannst du das Rezept und überhaupt alle Rezepte bitte aufschreiben? Das ist einfacher und geht schneller sie zu rezipieren, als erst einen Film anschauen zu müssen, der bei schlechter Internetverbindung wegen Pufferung im Sekundentakt auf 40 Minuten ausgedehnt wird. :-( Bittööö. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Rezepte auch toll ohne Gluten. Da meine Tochter Zöliakie hat, und Glutenfrei essen muß. Es ist nicht so einfach ohne Fleisch und dann noch Glutenfrei zu kochen. SUPER....Danke

    AntwortenLöschen
  5. super danke will ich gleich heute machen bestimt lecker liebe veganes essen ein grund zum vegan werden und das beste kein tier muste dafür leiden

    AntwortenLöschen
  6. perfekt super!!!!!!!!!!!! lecker nie mehr fleisch

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe es vor kurzem auch nachgekocht und meinen Freunden vorgesetzt. Alle waren begeistert! Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt hab ich hunger :D

    AntwortenLöschen
  9. habe übrigens das Gyros-Gewürz von Schuhbeck gekauft, 5,60 für 80 g - es schmeckt wirklich klasse!! und ist um Längen besser, als das aus dem Supermarkt!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedack. Es freut mich, dass es dir auch geschmeckt hat. Und ich finde, da man sehr sparsam davon gebrauch machen muss, ist es im Grunde günstiger als :))

      Löschen
  10. Habe das Gyros heute gemacht, allerdings mit Zaziki von der Kuh mangels anderer Zutaten. Aber ich muss sagen es trifft das Original zu 100% !!!! Hast du einen Tipp für das Schnitzel, ich habe die Bigsteaks von VW, das Mundgefühl passt aber leider schmeckt es nicht bzw. wie ein Stück Wellpappe was ich in Mehl und Paniermehl gwälzt habe. Mit viel Majo gehts dann schon. Tipps?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für dein Feedback. Und es freut mich, dass es dir genauso geschmeckt hat wir mir. Zu den Schnitzeln kann ich dir das hier http://dieumsteiger.blogspot.de/2011/10/sensationelle-schnitzel-vegan.html

      empfehlen. Die schmecken auch wie original, wenn man es wie gezeigt macht. Als "Addendum"... in die Mehlsosse auch noch etwas Sojasosse,..

      Viele Grüße Peter :)

      Löschen
  11. kam bei mir als döner auf den tisch, absolut genial, www.achtsamkeiten.blogspot.co.at DANKE für alle Rezepte

    AntwortenLöschen
  12. Moin,
    Ich mache mir mein Gyros gleich mit Sojaschnetzeln (ca. 8 Minuten in Brühe einweichen,danach oberflächlich wieder ausdrücken). Es gibt eine Gyrospaste, glaube von Ubena, (nur nicht die von Fuchs, die ist mir zu ecklig) die braucht man nur mit den Schnetzeln zu vermischen(nehme so für 3 Hände Schnetzel(trocken) ca. 3 Päckchen)und 30 Minuten einziehen lassen.
    Inzwischen ordentlich Zwiebeln und Knobi schneiden, diese dann mit den fertig marinierten Schnetzeln in einer etwas öligen Pfanne knusprig braten. Ich würze meist noch mit Gyroswüzer (Würzmischung) nach. Dazu kann man Pommes, Reis oder auch Fladenbrot essen, und natürlich... Zaziki. Meine Jungs sind noch auf den Trichter mit Krautsalat dazu gekommen. Schmeckt wirklich gut.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, ich koche Deine Rezepte schon länger mit Begeisterung nach und habe einen Tipp zum Gyrosgewürz. Man kann ein leckeres Gyrosgewürz selber einfach herstellen. Kenne das von Schubeck nicht, aber dieses ist auch leckaaa...:

    2 EL Oregano
    2 TL Knoblauchpulver
    1 TL Rosmarin
    1 TL Paprikapulver
    0,5 TL Koreander
    c.a 1 TL Salz

    Danke und Gruss
    Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dirk,

      viele Dank für dein Feedback und die Gewürzmischung,.. werde mal testen.

      Herzliche Grüße
      Peter

      Löschen
  14. Wo kauft man diesen gyros? Fand das klang ganz lecker, war in alnatura aber da hab ich nicht das selbe gefunden

    Kan man den Joghurt auch mit was anderem verdicken? Was man evt schon im Haushalt hat..z.b. stärke?

    LG
    Nadya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gyros, also die Schnetzel dafür, kann man bei Hiela kaufen,.. und einen veganen Joghurt kann man besser so wie hier http://dieumsteiger.blogspot.de/2015/06/veganer-fruchtjoghurt-trick.html zubereiten. BG Peter

      Löschen
  15. Wo Kriegt man den gyros her? Habs in alnatura nicht gefunden.

    Den Joghurt mit was anderem andicken? Stärke vllt?

    LG
    Nadya

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin überrascht, dass Ihr die Sojaschnetzel so lecker findet. Vielleicht liegt's ja an den Gewürzen? Ich kann weder mit dem Sojagranulat, noch mit den Schnetzeln wirklich was anfangen. Sie haben für meinen Geschmack immer diesen typischen "Sojaschnetzel"-Geschmack :-(

    Hm, vielleicht probiere ich es ja doch noch mal aus, nach den ausschließlich positiven Feedbacks... dann mit viel Schubecks Gewürz ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Das war wirklich Mega lecker! Schade dass es keine neuen Rezepte mehr von Dir gibt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...