Freitag, 14. September 2012

Master Cleanse Tagebuch!


Beschreibung hier: The Master Cleanse
Ergänzende Info: Ich selber habe zu Beginn weder Abführtee, Salze in irgendeiner Form eingenommen, geschweige denn, einen Einlauf gemacht.

*** Rezept-Video hier klicken***

Meine persönliche Dosierung:
1. Eine frische ausgepresste Zitronenhälfte (egal wieviel EL Saft sie ergibt)
2. 450 -500 ml Wasser
3. Cayennepfeffer (ca. 1/10 TL)
4. 2 EL Ahornsirup GRAD B (GRAD B ist wirklich wichtig)
Davon täglich 6-7 Gläser 
***Warum nehme ich mehr Wasser als man 
als Anleitung sonst finden kann?***
Ganz einfach. Ich selber habe festgestellt, dass eine größere Menge Wasser dazu führt, dass es weniger dazu kommt sich unwohl zu fühlen. Weniger Wasser, also eine konzentriertere "Lösung" von Pfeffer, Zitrone und Sirup, bedeuten wohl auch mehr Arbeit für den Körper. (Ähnlich der Müdigkeit nach einem normalen Mittagessen). Seit ich am dritten Tag angefangen habe, die Wassermenge auf ca. 500 ml zu erhöhen, war ich einfach satter und ich habe mich im Grunde nie mehr schlecht, also lätschert gefühlt. Außerdem komme ich seitdem, trotz viel Sport, teilweise mit weniger Portionen aus. Und 7 Portionen habe ich seitdem nie gebraucht
Ahornsirup GRAD B kann man hier supergünstig bestellen

Hier kann man zumindest eine "Überlebende" sehen, die das sogar 40 Tage (länger sollte man das nicht machen) durchgehalten hat. Ich selber habe ja nur 5-10 Tage vor, um danach 5-10 Tage reine Smoothies nach Viktoria Boutenko zu mir zu nehmen.





Der Link zu dem Video hier:







Zu dem Video. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist und gerne denunzierenden Zitate und angeblich wissenschaftliche Behauptungen getreu dem Motto posten will: "Es ist ja sowieso nur alles Wasser und Muskeln was man verliert". Sie hat in 40 Tagen ihr Körperfett von 35% auf 18% (fünfunddreissig auf achtzehn Prozent) gesenkt und sie hat über 32 Pfund (16 Kilo) verloren und fühlt sich so gesund wie noch nie in ihrem Leben.

Mein Master Cleanse Tagebuch:
Beginn: 
Freitag 14.09.2012          
Startgewicht: 82,5 Kg             
Körperfett: 25%               

Tag 1 Freitag 14.09.2012
13.00 Uhr.
Da meine Zitronenhälften immer 3 EL Saft ergeben, habe ich am Morgen und für unterwegs, jeweils 1,5 Portionen von dieser Limo zu mir genommen, bzw. mit für unterwegs gehabt. Gerade habe ich dann wieder eine 1,5 fache Portion Limo zubereitet, die ich gerade Schluckweise trinke/esse :)
Zwischendurch habe ich mir schon gedacht, blöde Idee,.. gerade wenn der Magen mal knurrt, aber wirklich schlimm war es bis jetzt nicht.
Mal abwarten, was heut noch so passiert.
17.20 Uhr.
Jetzt wo der Tag quasi fast rum ist und ich noch 1,5 Portionen zu mir nehmen kann (juhuuu), wird wohl heute nix mehr "anbrennen". Aber nach Sport ist mir heute auf keinen Fall gewesen. Die schlimmsten Momente waren eigentlich am Vormittag, wo ich Lust auf ne leckere Semmel hatte. Ich mein,.. jetzt nen Gyrosteller mit Pommes usw. könnte ich schon verdrücken,. so ist es nicht,.. aber es ist jetzt im Grunde gut so. Ich mach das ja auch nicht aus Spaß. Ich WILL ENDLICH WIEDER unter 73 Kilo wiegen. Also dann... das war´s wahrscheinlich für heute.

Fazit vom ersten TAG:
Besonderheiten: Obwohl ich Nichtraucher bin, habe ich auffällig starke Schleimbildung, gerade in der Nacht gehabt und ich bin auch gegen 4 Uhr wegen Bauchschmerzen wach geworden und musste dann eine DE vollziehen. Insgesamt war mir auch gestern eher ledgerd und ich bildete mir ein, dass ich irgendwie gemerkt habe, dass mein Körper irgendwie auf Hochtouren am arbeiten ist. Also insgesamt ein gutes Zeichen.

Tag 2 Samstag 15.09.2012
Startgewicht: 79,7 Kg  (- 2,8Kg insgesamt)
Körperfett: 24,2% (- 0,8% insgesamt)

8.00 Uhr. 
Nach dem Gang auf die Waage empfand ich ein kleines Glücksgefühl und so eine Art Belohnung, dass ich um 0.15 Uhr nicht doch noch einen Gyrosteller mit Bratwurst, Geschnetzeltem, Frikadellen und Pommes mit 5-fach Mayo, Ketchup und Tzatziki (selbstverständlich alles vegan) gemacht habe, da ich ja ich alles im Hause habe *gg*.
14.30 Uhr.
Heute habe ich in der Früh 1,5 Portionen und später so um 11 Uhr noch mal 1,5 Portionen zu mir genommen und 3 Portionen mitgenommen, da ich heute beim Schwimmen war. Und was soll ich sagen. Eigentlich wollte ich nur langsam 20 Bahnen (a 50 Meter, also 1.000 Meter Freistil) schwimmen, aber dann wurden es doch 50 Bahnen x 50 Meter, also 2.500 Meter, Freistil & Rollwende.
Da man ja nur ca. 6-7 Portionen trinken soll, ich aber doch erheblich viel Sport gemacht habe, werde ich maximal noch eine bis 3 Portionen heute zu mir nehmen.
17.30 Uhr.
Bis jetzt hatte ich noch keinen richtigen Hunger und schlapp oder müde habe ich mich bis jetzt trotz des Schwimmens nicht gefühlt. Irgendwie beeindruckend. Auch wenn ich erst am Montag noch 100 Bahnen geschwommen bin, ist es doch sehr beachtlich, dass ich mich wirklich top fühle. Viel besser als gestern, da ich ja gestern, wie beschrieben, den ganzen Tag so ledgerd war. Aber trotzdem werde ich jetzt nicht noch joggen gehen, obwohl ich gerade Lust dazu hätte, da ich es nicht übertreiben will. Bis morgen dann.
21.20 Uhr.
So, 1,5 Portionen habe ich dann um 18.30 Uhr noch zu mir genommen,.. und das war´s dann aber auch. Leider bin ich grad top fit und überhaupt nicht müde. Echt unglaublich.

Fazit vom zweiten TAG:
Besonderheiten: Obwohl ich am Samstag 2.500 Meter geschwommen bin, fühlte und fühle ich mich fit und klar. Hungergefühle sind eher selten. Und wenn sie kommen, dann lösen sie zumindest für den Moment keine Suchtreflexe wie Fressattacken aus, sondern stellen sich einfach und simpel als Magenknurren dar. Und so lange ich ich mich nicht mit irgendwelchen Rezepten beschäftige oder über Gerichte allgemein nachdenke, ist das überhaupt kein Problem. Da schau ich mir lieber das Video von oben öfter an und mir klar zu machen, wozu das ganze. Ich bilde mir auch ein, dass meine seit anderthalb Jahren andauernden Kreuzschmerzen im Lendenwirbelbereich irgendwie nachlassen. Die treten immer über Nacht auf und sind am Morgen so stark, dass ich kaum aufrecht gehen kann und legt sich dann nach 2-5 Stunden,.. ein ewiger Kreislauf,.. Kann natürlich auch Zufall oder Einbildung sein

Tag 3 Sonntag 16.09.2012
Startgewicht: 79,2 Kg  (- 3,3Kg insgesamt)
Körperfett: 23,9% (- 1,1% insgesamt)

8.00 Uhr. 
Ich werde gleich "frühstücken" und dann wahrscheinlich eine doppelte Portion zu mir nehmen, da ich nachher locker ein paar Runden joggen werde. Einfach weil Sport grundsätzlich gut tut und mir wirklich danach ist. Es ist unbeschreiblich wie Energiegeladen ich mich gerade fühle. (Liegt vielleicht auch daran, das ich zum ersten mal seit Wochen, fast schmerzfrei aufgestanden bin).
11.30 Uhr.
Nachdem ich so gegen 9.00 Uhr joggen war, habe ich jetzt gerade meine dritte Portion zu mir genommen. Zum Glück mag ich den scharfen Geschmack. Überhaupt schmeckt mir die Limo genial klasse. Die Mischung fruchtig, süß, durstlöschend und scharf ist megaklasse.
Jetzt werde ich seit 3 Wochen zum ersten mal wieder zum Krafttraining gehen, da ich die letzten 3 Wochen wegen meinen Rückenschmerzen einfach nicht konnte. Das wird also nur ein leichtes Training. Aber immerhin.
Was ich aber so grob zur Menge des Ahornsirups sagen kann ist folgendes:
Eine Flasche mit 250 ml reicht für ca. 2,5 Tage. Ich habe mir ja 5 Flaschen bestellt, da ich ja 5-10 Tage geplant hatte. Also lag ich da ganz gut im Schätzen. Wenn also jemand 40 Tage komplett durchmachen will, braucht derjenige also rund 16 Flaschen á 250 ml. Also 4 Liter.
Wenn man mal so recherchiert ist der Preis bei HIELA für die Qualität Grad B bei einem Preis von 4,10 € für 250 ml /  bzw. mit einem Literpreis von 16,40 € supergünstig. Ich habe nix günstigeres gefunden. Zumal ich dort mittlerweile einen Großteil meiner Zutaten bestelle, die ich für meine veganen Gerichte eh bestellt habe.
40 Tage Master-Cleanse kosten demnach dann 65,60 € zzgl. die Zitronen 80 Stück in 40 Tagen ca. 28 Euro. Macht zusammen keine 100 € !
Für etwas anderes gibt man ja kein Geld aus *g*
Wenn ich dann sehe, mit welchem Aufwand und Therapien übergewichtige und kranke Menschen mit ihren Krankheiten behandelt und krank gehalten werden, könnt ich das Grausen kriegen. Denn auch die Tatsache, dass man mit grünen Smoothies u.a. Krebs heilen kann, ist mehr als bekannt und dokumentiert. Beispiel 1  Beispiel 2 Daher ist die Kombination 1. einmal Master Cleanse als Start und dann 2. überwiegend Rohkost in Form von grünen Smoothies, wohl der Königsweg. Das ist aber nur meine bescheidene Meinung.
16.30 Uhr.
Nachdem ich nun auch beim Krafttraining war, habe ich nach dem Training eine Portion und gerade eben eine weitere, also meine 5. Portion zu mir genommen. Ich kann kaum beschreiben wie entspannt und klar ich diesen Tag erlebe. Natürlich darf man nicht vergessen, dass ich in den letzten 2 Monaten auch viele grüne Smoothies gegessen/getrunken habe und ich sicherlich dadurch schon etwas "vor"-entgiftet bin. Denn in den ersten Wochen habe ich mich gerade nach dem Genuss von grünen Smoothies auch eher (ich übertreibe mal) benommen gefühlt. Das hat sich erst mit der Zeit gelegt. Und den letzten Smoothie hatte ich natürlich auch auf den Donnerstag gelegt. Aber egal. Ich kann für mich nur sagen, dass ich es kaum fassen kann wie gut ich mich fühle. Trotz Joggen und Krafttraining heute und 2.500 Meter Freistil gestern, OHNE seit Freitag etwas anderes gegessen zu haben!!! Geniale Regeneration und total tolles Körpergefühl und ein klarer Geist. Noch nicht mal Müdigkeit ist tagsüber zu merken, wie man das sonst doch irgendwie gewohnt ist. NULL NADA NOTHING. Einfach klasse!
So eine Portion habe ich ja noch :-))
19.45 Uhr
So jetzt habe ich mir zum ersten mal einen Abführtee gekocht und werde morgen evtl. noch einen trinken oder evtl. das mit dem Salz trinken probieren. Wobei ich glaube jetzt schon sagen kann, dass ich Salzwasser nicht runterbekomme. Da sind zu viele Erinnerungen vom Surfen die da ne Rolle spielen. Wer schon mal bei Windstärke 7 volle Lotte beim Halsen den Abflug gemacht und sich an Salzwasser verschluckt hat, der kann das vielleicht nachvollziehen *gg*. Und dann einen ganzen Liter??!!! Bähhh..., also bis morgen.

Fazit vom dritten TAG:
Besonderheiten: Ich habe halt gestern Abend einen Abführtee getrunken, um der DE etwas nachzuhelfen. Ansonsten hat die Schleimbildung in dieser Nacht wieder zugenommen.

Tag 4 Montag 17.09.2012
Startgewicht: 78,6 Kg  (- 3,9Kg insgesamt)
Körperfett: 23,8% (- 1,2% insgesamt)

7.20 Uhr.
Mein 4. Tag beginnt. Und da ich ja 5-10 Tage geplant hatte, bin ich froh, dass das bis jetzt so einfach war.
9.00 Uhr.
Die Ankündigung des verstärkten Schleimens in dieser Nacht vollzieht sich als Entgiftung heute weiter. Das gesamte Befinden deutet darauf hin. Auch spüre ich im Körper verstärkte diverse Aktivitäten. Seien es irgendwelche Zuckungen oder irgendwelche Stellen (auch an Gelenken) die aus dem Nichts ein gewisses Schmerzempfinden darstellen. Irgendwie klasse. Ich schätze ich werde mindestens die 10 Tage voll machen
13.00 Uhr.
Nach bis jetzt insgesamt 3 Portionen kann ich sagen, dass ich überhaupt nicht mehr an Essen denke (bis jetzt *g*). Meine Küche ist supersauber -wird ja nix gekocht- und ich habe vieeeel mehr Zeit, da das Zubereiten von "normalem" Essen ja oft viel Zeit in Anspruch nimmt und Arbeit macht. Wenn ein Magenknurren/Hungergefühl auftaucht, schaue ich nur auf die Uhrzeit um zu schauen, ob ich mit der Limo noch etwas warte oder nicht. Aber Hunger bzw. Heißhunger habe ich wirklich NULL. Hoffentlich bleibt das so!
17.15 Uhr.
Soeben habe ich meine 4. Portion zu mir genommen. D.h. ich bin quasi bis jetzt mit 3 Portionen ausgekommen, ohne groß Hunger zu haben. Also wenn es heute nicht noch dringend wird, dann werde ich vielleicht auf eine oder sogar 2 Portionen verzichten.
21.30 Uhr.
Schätze das war´s für heute. Es blieb bei 4 Portionen.

Fazit vom vierten TAG:
Besonderheiten: Ich habe gestern nur 4 Portionen gehabt und vermute den Grund dafür gefunden zu haben. Zu Beginn habe ich halt nur 300 ml Wasser pro Portion genommen. Aber jetzt habe ich zum Teil 500 ml Wasser auf 2 EL Sirup und 2 EL Zitronensaft genommen. Das sättigt noch besser und man trinkt mehr. Außerdem kann man dadurch viel mehr Cayennepfeffer nehmen, da die Limo natürlich insgesamt "dünner" schmeckt und somit auch die Schärfe etwas rausnimmt. So hat man dann auch bei 6 Portionen am Tag 3 Liter getrunken. Das ist ja auch nicht wenig. 

Tag 5 Dienstag 18.09.2012
Startgewicht: 78,1 Kg  (- 4,4Kg insgesamt)
Körperfett: 23,5% (- 1,5% insgesamt)

7.00 Uhr.
Ich bin im Grunde schon seit fast 4 Stunden wach, obwohl ich erst gegen 11 Uhr ins Bett gegangen bin. So richtig Hunger habe ich immer noch nicht, aber etwas Durst. Daher mache ich mir jetzt eine Portion auf einen halben Liter. Und evtl. werde ich nachher noch etwas joggen, falls ich dazu noch Zeit finde. 
8.00 Uhr.
Hier eine Übersicht, damit jeder selber sehen kann, wieviel Körperfett bei seinem Geschlecht und Alter gut ist.

9.15 Uhr.
WAHNSINN. Obwohl ich gestern nur 4 und heute erst 1 Portion genommen habe, und ich am Sonntag und Samstag doch recht umfangreich Sport betrieben habe (und auch sonst lag ich nicht nur so rum, da ich genug zu tun habe), konnte ich problemlos meine Runden beim Joggen drehen. Das wir uns aber nicht missverstehen. Natürlich langsam und mit Pausen, weil ich es nicht übertreiben und an die Grenzen gehen will. Aber trotzdem. Und noch etwas, was ich allgemein loswerden wollte. Ich schätze folgendes. EGAL welche Form von Körperfettabbau man wählt. Eines dürfte sicher sein. Wenn man anschließend nichts am Essverhalten ändert, dann wird man 100%tig ruck zuck wieder zunehmen. Wer also nicht ernsthaft vor hat, seine Ernährung teilweise umzustellen, der sollte erst garnicht damit anfangen, weil das dann wirklich schief gehen muss. Das hat dann schon was mit Jo-Jo-Effekt zu tun. Ist aber nur meine bescheidene Meinung.

10.15 Uhr.
WAHNSINN Nr.2. Nachdem ich kurz nach dem Joggen meine zweite Portion (3 EL Zitronensaft, 2 EL Sirup und viel Cayennepfeffer auf 0,5 Liter) getrunken hatte, kann ich nur sagen, dass die Regeneration so etwas von umwerfend ist. Nach dem Joggen war ich wirklich platt. Also körperlich. Hunger oder Durst hatte ich im Grunde garnicht, aber ich habe es sozusagen als "Iso-Drink" verwendet. Die Limo habe ich auch oft (oder fast immer) mit zum Schwimmen dabei. Nur in der Vergangenheit hatte ich dann 5 EL Saft und Sirup & Pfeffer auf 0,5 Liter, da ich diese Diät schon etwas länger kannte und auch mal ausprobiert, aber nach ca. 5 Tagen abgebrochen hatte. Trotzdem habe ich seitdem diese Limo so gut wie immer mit zum Schwimmen dabei, da es mir wirklich vor und nach dem Schwimmen immer gut tat. Damals, als ich die Diät versucht hatte, hatte ich auch nur Ahornsirup Grad C. 
Aber so gut wie dieses mal, habe ich mich damals nie gefühlt. Daher kann ich nur empfehlen Grad B zu nehmen. 
Auch habe ich noch mal die Anleitung selber gelesen und interpretiere das wie folgt. Wer abnehmen will, steht dort, der kann auch weniger Sirup nehmen. Daher werde ich jetzt, egal wie groß eine Zitronenhälfte ist, immer nur 2 EL Sirup auf eine Hälfte Zitronensaft mit viel Pfeffer auf 0,5 Liter nehmen. Irgendwie ist das Befinden dadurch noch viel besser geworden.
14.20 Uhr.
Gerade habe ich erst meine 2. und 3. Portion fertiggemacht. Zur Zeit ist es bei mir im Prinzip nur noch eine Durstsache. Hunger fällt bei mir unter leichtes Magenknurren. Aber solange ich mich ansonsten nicht wirklich danach fühle, dass ich etwas esse müsste, ist das körperlich völlig egal. Nur wenn ich dann Durst bekomme, dann ist es wichtig. Und da es heute sehr heiß hier ist, kommt dieser Liter hier gerade recht. Eiskalt, total erfrischend und superlecker. Und einen weiteren Liter (also 2 Portionen) habe ich ja heute noch über :)).
19.30 Uhr
Eine Portion habe ich heute noch genommen, eine hätte ich also noch. Mal sehen ob ich die noch nehme oder nicht.
2.20 Uhr.
Boah, ich war zwar schon um halb 10 Uhr im Bett und habe tief und fest geschlafen, aber seit 0.40 Uhr bin ich quasi hellwach und völlig energiegeladen. Es ist kaum zu beschreiben. Und. Zuerst wollte ich am Abend noch mal einen Abführtee trinken, habe es aber dann doch sein lassen. Zum Glück, denn so konnte ich mich davon überzeugen, dass meine Verdauung auch so funktioniert.

Fazit vom fünften TAG:
Besonderheiten: DE ohne Abführtee, nur 5 Portionen (trotz Joggen in der Früh), schnelle Regenerierung wenn ich Limo trinke, ich fühle mich hauptsächlich wirklich klasse.

Tag 6 Mittwoch 19.09.2012
Startgewicht: 77,4 Kg  (- 5,1Kg insgesamt)
Körperfett: 23,4% (- 1,6% insgesamt)

7.30 Uhr.
Da ich ja am Montag schon geschrieben habe, dass ich auf jeden Fall die 10 Tage voll machen werde, habe ich aber am Montag noch einmal ein Paket mit 16 Flaschen Ahornsirup bestellt. Die dürften heute ankommen. Ob ich die vollen 40 Tage schaffe, weiß ich natürlich nicht, aber wenn ich mein Körperfett und mein Gewicht betrachte, müsste ich nach 40 Tagen im absolut perfekten Bereich sein, was beide Werte betrifft. Auch wenn davon auszugehen ist, dass das Gewicht mal ein paar Tage stehenbleibt oder auch etwas hinzukommt. Es ist aber für mich eine Sensation, dass ich in 5 Tagen 5 Kilo und 1,6 % Körperfett verloren habe. Im Grunde habe ich stand heute das erreicht, was ich eigentlich in 10 Tagen vorhatte. Denn 77,5 Kg ist ein "optisches" zufriedenstellendes  Gewicht. Unter 73 Kilo zu kommen ist für mich ein Traum, da ich dann etwas Luft bis 77,5 Kilo hätte :). Aber was ebenfalls ins Gewicht fällt. Fett, also Körperfette sind Giftspeicher. Je weniger, desto besser. Und selbst der andere Schrott, der sich im Körper abgelagert hat usw. Ich denke, wenn ich diese Grundlage, als eine gründliche Reinigung, so blitze sauber wie möglich vollbracht habe, dann macht es doppelten Sinn, in der weiteren Zukunft verstärkt grüne Smoothies zu mir zu nehmen. Und dann sollte gelegentliches Schlemmen 1-3 mal die Woche nie mehr ein Problem werden. Und selbst wenn man feststellt, dass sich die Essgewohnheiten dann doch wieder in den alten Trott begeben haben, hat man wenigstens eine Methode, die Gewichts-Spirale nach oben zu unterbrechen. Es spricht ja nix dagegen 5-10 Tage ein bis zwei mal im Jahr diese Programm durchzuziehen.
11.15 Uhr
Nachdem ich 2 Portionen schon habe, mache ich mir gleich meine dritte. Außerdem. Wenn der Postmann 3 mal klingelt!!!  Sirupnachschub ist angekommen. Vielleicht mach ich mir aber auch Pfannkuchen dazu :)
17.30 Uhr.
Gerade verzehre ich meine 5. Portion. Da ich ja die letzten 2 Nächte so gut wie garnicht geschlafen hatte, kam es mir heute sehr entgegen, dass ich a) in der Nacht einiges tun konnte, weil ich b) viel von Daheim arbeite und ich c) heute rund 3 Stunden schlafen konnte :)).
Ich habe mich ab 13 Uhr gefühlt, als hätte ich ein Wochenende durchgemacht. Jetzt geht es besser.
19.40 Uhr.
Eigentlich wollte ich heute ja wieder schwimmen gehen. Aber wie bereist berichtet, ist das Schwimmen ausgefallen. Dafür war ich dann gerade beim Krafttraining. Und was soll ich sagen. Es haut mich einfach um. Natürlich ist alles viel anstrengender und ich muss auch längere Pausen machen. Aber die Regenration ist gigantisch. Selbst nach der Sauna hat es nur kurz gedauert, bis ich wieder voll regeneriert war. Und ich hatte nur Wasser mit, obwohl ich nur ein paar Schluck getrunken habe. Gleich werde ich mir die 6. Portion für heute machen und kann sagen, dass auch der 6. Tag toll zu überstehen war.... bis jetzt :)

Fazit vom sechsten TAG:
Besonderheiten: Dieses mal gut von ca. halb 12 Uhr bis um ca. 5 Uhr geschlafen. DE funktioniert ca. alle 24 Stunden einwandfrei. Körperlich fühle ich mich phantastisch. Man muss sich halt an das ständige Magen"murren" gewöhnen. Aber der Unterschied zwischen körperlichen Hunger und Appetit ist mittlerweile so eindeutig, dass ich so gesehen nicht ein bisschen verzichten muss. KLAR,.. es würde mir nix ausmachen aus Appetit jede erdenkliche Speise zu essen, aber das hat nix mit Hunger zu tun. Diese Erkenntnis macht sogar sehr frei und fast schon glücklich in Bezug auf Essen&Trinken. 

Tag 7 Donnerstag 20.09.2012
Startgewicht: 77,1 Kg  (- 5,4Kg insgesamt)
Körperfett: 23,4% (- 1,6% insgesamt)

8.40 Uhr.
Hunger habe ich bis jetzt noch gar keinen. Ich fühle mich absolut top und werde nachher schwimmen gehen. Das ist dann auch der Grund warum ich jetzt trotzdem eine doppelte Portion trinken und eine Portion mitnehmen werde. Desweiteren,.. mein fast ständiges Magenfuhrwerken ist inzwischen zu einem guten Freund geworden. Irgendwie signalisiert mir das, dass wohl alle abgebauten Fette und anderen Stoffe -zumindest die, die nicht über den Atem, Haut und Blase ausgeschieden werden- so in die betreffende Region transportiert werden, um dann ausgeschieden werden zukönnen. Zumindest ist das meine "Version" da ich nun davon abgekommen bin, mein Magenknurren als Zeichen für Gyrosnachschub anzusehen. Somit habe ich die Konditionierung (Iwan Petrowitsch Pawlow) quasi neu programmiert. 
14.00 Uhr.
Hiermit erkläre ich die Master Cleanse "Diät" offiziell für beendet. Warum?
Ganz einfach. Der Begriff "Diät" ist viel zu respektlos für diese geniale Limo. Es ist einfach unbeschreiblich. Ich bin heute nicht nur 70 Bahnen (70x50 Meter = 3.500 Meter) Freistil geschwommen, auch sonst fühle ich mich absolut top. Wirklichen Hunger habe ich während der ganzen Zeit bis jetzt nicht gehabt. Und eine so schnelle Regeneration ist einfach umwerfend.
Deshalb erkläre ich ab jetzt für mich diese Zitronenlimo für das beste und effektivste Lebensmittel, was ich je kennengelernt habe. Ich habe gerade meine 4. Portion getrunken und bin voller Energie. Trotz der 3,5 Kilometer Freistil. Und gestern Krafttraining usw.. Mit meiner veganen BIO-KOCHKOST habe ich mich nie so regeneriert und so fit gefühlt. Und wie beschrieben, trotz Sport ... trotz sehr viel Sport, sogar über 7 Kilo zugenommen. Also ist es keine Frage, dass ich weiterhin diesen "Zaubertrank" genießen werde. :)
16.10 Uhr.
Meine heutige 5.  Portion habe ich dann doch mal gefilmt, um zu zeigen wie ich meine Limonade herstelle. Film ist hier zu sehen.
19.30 Uhr.
Ob ich meine 6. Portion noch nehme, weiß ich noch nicht so genau. Das könnte noch passieren, aber auch so geht es mir ganz gut. Selbst als ich heute diesen Film hier erstellt und veröffentlicht habe (dabei habe ich mir den Film selber 2 mal angeschaut), hat sich mein Appetit in Grenzen gehalten.
20.30 Uhr.
So nun habe ich doch noch meine 6. Portion genommen. Das Schwimmen wirkt noch nach :). Bei dieser Gelegenheit habe ich einen Tip für eine praktische Handhabung mit der Entsorgung. Da bei mir zur Zeit kein anderer Abfall als die Zitronen anfällt, würde es ewig dauern, bis ein Eimer Biomüll voll wird. Und wenn man eine ausgepresste Hälfte so rumliegen lässt, hat man ruck zuck Fruchtfliegen im Haus. Daher habe ich so eine Dose hier umfunktioniert. Klein, praktisch und hat ein Euro gekostet.
Und wenn ich die Zitrone durchgeschnitten habe, lege ich die eine Hälfte mit der Schnittfläche in eine kleine Schüssel oder Teller und stelle die in den Kühlschrank!
So das war´s für heute.
4.30 Uhr.
Oder doch nicht :). Außer das ich am frühen Abend ca. 1 Stunde geschlafen hatte, konnte ich auch nur von ca. 0 Uhr bis um ca. 3 Uhr schlafen. Ansonsten bin ich hellwach. Ich mein, was muss ich noch alles machen, um durchzuschlafen? Was aber für mich ein wirklich tolles Zeichen ist. Denn wenn ich nur müde in den Seilen hängen würde und darauf warten müsste, dass der Tag vorüber geht, um etwas abgenommen zu haben, dann ist das Scheitern vorprogrammiert. Aber ich bin ja mehr als aktiv. Auch fiel mir das Schwimmen heute leichter als sonst. Ich hätte auch 100 Bahnen anstatt 70 Bahnen schwimmen können, aber ich wollte nicht übertreiben.
Ach ja, kleine Anekdote von heute. Nachdem ich eine zwar ältere aber gute Schwimmerin öfter überholt hatte wechselten wir ein paar Worte. Wir sprachen darüber das ich wie die meisten Männer mit wenig Beinschlag schwimmen. Ich meinte dann, dass das ja auch reicht um sie zu überholen *gg*, außerdem sagte ich,.. ich habe seit 6 Tagen nichts gegessen :DDD.. der Blick war köstlich. Ich schreibe jetzt schon mal mein Fazit, obwohl ich das ja erst zu Beginn des Folgetages schreibe.

Fazit vom siebten TAG:
Besonderheiten: Trotz körperlicher Anstrengung (3,5 Kilometer Freistil) gelingt es mir bei 6 Portionen nicht, durchzuschlafen. Die Limo hat so viel Power, dass sie ausreicht viel Sport zu machen und trotzdem den Körper zu entgiften, heilen und abzunehmen. Auch stellt der Verzehr keine Belastung dar, wie man es sonst nach dem Essen kennt. Also das man ewig Hunger hat, etwas isst um dann in ein Müdigkeitsloch zu fallen, um dann wieder was zu essen usw.. (Blutzuckerspiegel etc.). Das alles findet nicht statt und ist TOTAL befreiend. Diese plötzliche Zeitersparnis: Kein nachdenken darüber "was kochen ich heute", kein einkaufen, Essen zubereiten, essen, abwaschen, wegräumen usw., keine Müdigkeitsperioden nach dem Essen,.. und das GANZE mehrmals am TAG in einem negativen Regelkreislauf,.. meine Güte. Vielleicht kann man jetzt begreifen, warum diese Unabhängigkeit wirklich glücklich macht. Und das Wichtigste. Gesünder wird man auch. Man spürt es jeden Tag etwas mehr. Das ist ein ganz eigenartiges aber intensiveres Körpergefühl. Das hat nix mit einem bestimmten Punkt zu tun, sondern ganzheitlich. 

Tag 8 Freitag 21.09.2012
Startgewicht: 76,5 Kg  (- 6,0Kg insgesamt)
Körperfett: 23,1% (- 1,9% insgesamt)

8.15 Uhr.
Ein vollständige Woche ist rum. Hätte ich zu Beginn garnicht gedacht. Ich werde jetzt erst mal frühstücken :)  und mich noch etwas wundern. 6 Kilo in 7 Tagen!!!! und fast 2% Körperfett weniger,.. das muss ich erst mal verdauen *g*
10.00 Uhr.
Ein für mich extremes "Wunder" will ich hier mal nicht unterschlagen. Damit es deutlich wird. Im April vergangenen Jahres, habe ich so etwas wie einen Riss beim Vorbeugen im Rücken-Beckenbereich gespürt und konnte dann 2-4 Monate kaum aufrecht gehen. Schmerzen beim liegen, sitzen und stehen. Das einzig gute war bis jetzt, dass die Schmerzen nach diesen rund 4 Monaten im Laufe des Tages meistens so nachgelassen haben, das ich an manchen Tagen Sport machen konnte. Das hielt an bis Sonntag!!!! Ich berichtete. Seit Sonntag fing es an besser zu werden. In den letzten Tagen ist es so gut geworden, dass ich zum Beispiel heute so gut wie garnichts mehr spüre. An den anderen Tagen war der Schmerz zwar spürbar, aber gegen davor ein Witz. Auch war der leichte Schmerz nach einer Stunde fast völlig weg, sodass ich mich sogar bücken konnte ohne wie sonst eine Verrenkung zu machen. Ich meine,.. noch nicht mal 10 Tage sind herum!!! Ihr könnt euch kaum vorstellen wie ich mich neben den anderen Effekten in dieser kurzen Zeit fühle,.. Also allein das ist für mich bis jetzt eine Sensation. Ich hoffe dass das bis Ende der 40 Tage völlig ausgeheilt ist. Aber so wie es jetzt ist würde ich sofort unterschreiben.
Desweiteren. Nachdem ich um 8.15 gepostet hatte, habe ich 2 Portionen zu mir genommen, da mir etwas Schwindelig war (Nachwirkung vom Schwimmen). Kurz danach war es weg und ich fühlte mich wieder super erholt. Und da ich jetzt gleich ne Runde joggen werde, habe ich gerade noch eine dritte Portion genommen, obwohl ich weder Durst noch Hunger habe. Aber vor dem Sport ist es angebracht, denn wenn man während dem Sport merkt, dass man zu wenig Energie hat, dann ist es zu spät.
Vielleicht hierzu noch mal etwas über den Erfinder dieser "Diät"
Ein Blick in die Geschichte von Master Cleanse:
"Es ist schon etwas Besonderes: Die Limonade-Entgiftungsdiät wurde dadurch bekannt, dass ihr Erfinder Stanley Burroughs sie zur Therapie von Magengeschwüren empfahl. In seinem Buch The Master Cleanser berichtet er, wie er die Master-Cleanse-Diät erstmals an einem Patienten ausprobierte, der seit drei Jahren an einem Magengeschwür litt. Da kein anderes Mittel anschlug, wandte sich der Patient an Stanley, der ihm die Entgiftung empfahl. Sehr zur Verwunderung seiner Ärzte war der Patient nach elf Tagen vollständig geheilt. Viele andere Fälle folgten, alle mit demselben erstaunlichen Ergebnis einer Heilung im Laufe von zehn Tagen. Besonders bemerkenswert dabei war, dass die Patienten während der Master-Cleanse-Kur gleichzeitig abnahmen."  Soweit Stanley Burroughs.
14.50 Uhr.
Nachdem ich dann heute auch joggen war, genieße ich gerade meine 5. Portion. Bemerkenswert war zu Beginn des Joggens, wie leicht sich die Beine angefühlt haben. Völlig unbekanntes Gefühl. So was kannte ich nur von früher als Jugendlicher, wo ich quasi täglich irgendeinen Sport gemacht habe. Eventuell genehmige ich mir heute auch 7 Portionen und werde auch morgen auf jeden Fall eine Pause mit Sport machen.

Fazit vom achten TAG:
Besonderheiten: Es ist bei 6 Portionen geblieben. Zum ersten mal in der gesamten Cleanse-Phase hätte ich am Abend gerne mal aus alter Gewohnheit gerne irgendwas gegessen. Sei es Chips, Pommes, Gyros etc. mit nem kühlen Bier oder auch ein Schluck Wein. Das war nicht dringend und schon garnicht aus Hunger,.. einfach Gewohnheit.

Tag 9 Samstag 22.09.2012
Startgewicht: 75,9 Kg  (- 6,6Kg insgesamt)
Körperfett: 22,8% (- 2,2% insgesamt)

8.15 Uhr.
Nach insgesamt 8 Tagen hatte ich gestern mehrfach das Bedürfnis etwas anderes als die Limo in den Mund zu nehmen, da ich ja auch vorher noch nie 10 Tage lang immer nur dasselbe gegessen und/oder getrunken habe. Dann habe ich mir einfach mal klar gemacht, dass ich im vergangenen Jahr in einem Monat maximal 2 Kilo abgenommen habe. 
2 (zwei) Kilo!!! pro M O N A T!!!. Jetzt sind es über 6 Kilo in einer Woche!!! Und das ohne zu hungern und ohne einfach nur so rumzuliegen. Das Ganze garniert mit gesundheitlichen positiven Nebeneffekten. Nun denn,.. heute werde ich zum Frühstück einen Abführtee trinken, da eine DE jetzt mehr als überfällig ist. 
12.45 Uhr.
Eine Portion habe ich bis jetzt zu mir genommen und eine weitere werde ich gleich zu mir nehmen. Zum Glück ist heute Samstag und es regnet in Strömen, denn vom allgemeinen Befinden, hat wohl eine tiefere Phase der Entgiftung eingesetzt, Sehr viel Schleim, so ne Art Schwindelig und Müdigkeit ist eingetreten. Alles also sehr gute Zeichen. Hunger so gut wie garnicht, quasi garnicht bis jetzt. Ich nehme jetzt nur eine zweite Portion, weil schon so spät ist.
18.10 Uhr.
So der neunte Tag ist herum. Heute habe ich insgesamt 4 Portionen genommen. Was aber seit gestern weiter anhält ist folgendes. Ich bekomme die Limo immer schwieriger herunter. Da ich von vornherein sowieso nur 5-10 Tage machen wollte, werde ich dann wohl ab jetzt eine Pause machen und das Tagebuch hiermit beenden unterbrechen*.

Vom Ergebnis bin ich persönlich mehr als begeistert. Neben dem extrem hohen Gewichts.- und Körperfettverlust, den sehr positiven gesundheitlichen Verbesserungen war und ist das Allgemeinbefinden während dieser Zeit überragend gewesen. Und bevor ich anfangen muss, mir den Saft reinzuquälen, mache ich lieber eine Pause. Außerdem werde ich ja auch verstärkt Grüne-Smoothies verzehren.

Erst mal vielen Dank für euer Interesse. Ich hoffe es ist und war auch eine Hilfe für euch, selber abzuwägen, ob diese Reinigungsdiät auch etwas für euch sein kann.

Ein kleines Addendum einen Tag (Sonntag) später. 
Da ich heute schwimmen war und ich mir einen halben Liter MC-Saft mitgenommen habe, kann ich sagen, dass mir der MC-Saft wieder schmeckt :))
Nur gestern (fing ja am Freitag schon an), ging garnichts mehr. Jetzt bin ich froh und beruhigt, da ich die Tage meine MC-Diät fortsetzen werde. Dann sind es quasi die Tag 10-?, da ich 0-9 Tage jetzt hatte.
*Es geht definitiv am Montag den 1.10 weiter!!! 
Das normale Essen liegt so schwer im Magen. Es ist unglaublich. Man trägt quasi 2 Kilo unverdaute Nahrung mit sich herum. Der Bauch ist aufgebläht und man fühlt sich im Vergleich zur MC-Limo ganztagsmüde. Daher werde ich ein paar Reste noch verzehren -wegschmeissen will ich auch nichts-, um dann am Mittwoch weiterzumachen. Außerdem will habe ich dann bis zum 1.10 eine Woche Erfahrung was den Jo-Jo-Effekt angeht. Denn klar ist. Wer sich nach einer Diät wieder normal ernährt, der hat alles ruck zuck wieder drauf. Also muss man die Ernährung anschließend ändern. Mehr dazu dann ab Montag


Tag 10 Montag 01.10.2012, also 8 Tage später
habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht.
Die schlechte Nachricht: Ich verschiebe den Start bis auf Donnerstag, da ich bis einschließlich Mittwoch dauernd unterwegs bin (auch mit Verpflichtungen die mit Essen gehen zu tun haben. Und da ist es schon nicht so einfach ist, vegan sein zu kommunizieren,  will ich mir Erklärungen bezüglich MC ersparen)
Die gute Nachricht ist: Mein Gewicht nach 8 Tagen :))
Zunächst dachte ich, ich müsste voll abkotzen, da ich jeden Tag 1-2 Kilo!!! zugelegt hatte. Da war ich echt super bedient. Vor allem, da ich nur 2 mal beim Schwimmen war. Kein Joggen und kein Krafttraining. ABER. Trotzdem ich nicht gerade gesund gegessen und getrunken hatte, zeigt die Waage 77,9 Kg und 23,4 % Körperfett an. Da man ja alleine rund 1-2 Kilo unverdauter Nahrung mit sich rumträgt (man verliert in der Regel ganz am Anfang ja auch viel Gewicht), kann ich für mich feststellen, dass es N I C H T zu einem JOJO-EFFEKT gekommen ist, da sich mein Körper nach 4-5 Tagen auf die plötzliche feste Nahrung gut eingestellt hat. Denn in den ersten 3 Tagen, nachdem ich die MC unterbrochen hatte, konnte ich kaum eine DE vollziehen. Das funzte erst wieder so ab dem 4. Tag.
Von daher freue ich mich schon auf Donnerstag.
Eventuell werde ich dann einen neuen Post eröffnen und dann die Tage von unten nach oben ergänzen. Dann muss man nicht immer ganz runterscrollen :)

EDIT AM 21.12.2012 
DA ICH ÜBERMORGEN AM 23.12.2012 MIT EINEM NEUEN TAGEBUCH ANFANGE, WIRD ES IM NEUEN JAHR EIN ZWEITES TAGEBUCH GEBEN. ICH VERÖFFENTLICHE DAS TAGEBUCH ABER ERST, WENN ICH WENIGSTENS 14 TAGE DURCHGEHALTEN HABE. 

Also,.. drückt mir bitte die Daumen :)) 

Samstag 22.12.2012
Tatsächlich habe ich mir heute schweren Herzens KEINE Semmeln usw. gekauft, sondern ich verbrauche gerade noch meine restlichen Orangen, um dann morgen ausschliesslich mit MCD weiterzumachen. 







P.S. @ all die hier versuchen von Dingen zu reden von denen sie selbst persönlich keine Ahnung haben. Geht mir nicht auf den Senkel. Es langweilt sehr, wenn ich den ganzen bekannten Müll als Zitat hier lesen muss. Das Tagebuch ist mein Tagebuch. Und wer Klugscheissen will, kann das überall machen, aber nicht auf meinem Blog. Außerdem sollte man nicht so dämlich sein, alles nur auf die Gewichtsreduzierung zu reduzieren. Solche Kommentare reduzieren sämtliche Schreiberlinge als Dummkopf, die den Bericht nicht gelesen haben. In dem Bericht steht ALLES über die Diät und was ich damit bezwecke. Wer lesen UND denken kann, ist da klar im Vorteil. Alle anderen... na ja, wie immer halt im Leben.... Also spart euch eure saudämlichen Pseudokommentare und lest erst mal die Hintergründe.





Kommentare:

  1. "Zwischendurch habe ich mir schon gedacht, blöde Idee,.."
    Oha lieber Peter ;DD
    ich mußte schon lachen als unter 'Das könnte Sie auch noch interessieren': Sauce Bérnaise auftauchte^^
    Am besten hälst Du Dich ne Zeit lang von diesem verführerischen Blog fern ;D
    erfolgreiches WE & lieben Gruß, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,.. das ist ja mein Problem,.. lecker kochen können *g*

      Löschen
  2. Du weißt schon, dass bei dem Programm quasi zu 100% sicher ist, dass du am Ende wieder zunimmst, oder? Es gibt auch keine wissenschaftlichen Belege für irgendeine "Entgiftung"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auf jeden Fall, dass ich nur dann über etwas zu sagen habe, wenn ich es selber getestet habe, anstatt mich auf Second Hand Meinungen und Vermutungen zu verlassen. Und was alles wissenschaftlich ist,.. phaaa,.. Milch ist gesund, Fleisch ist ein Stück Lebenskraft,.. Mich trinken um Osteoporose vorzubeugen,.. muahahahaha ES gibt naturgemäß keine oder kaum Studien, die belegen, dass Menschen mit irgendwas gesund werden oder bleiben *gg*

      Löschen
    2. Außerdem,.. lies mal das Buch von der Viktoria Boutenko,.. nicht nur die Parallelen von wegen verflüssigter Nahrung,.. auch was der Zusammenhang mit der Magensäure etc. zu tun hat. Das sind wesentliche Dinge, die dabei eine Rolle spielen. Gerade wenn man durch Kochkost (egal ob vegan oder unvegan) seinen Körper Jahrzehnte zugemüllt hat.

      Löschen
  3. Das ist mal eine erfrischende Diät :D

    Natürlich nimmt man am Ende wieder etwas zu, schon allein deswegen weil der Körper wieder mehr Füllmaterial bekommt ^^
    Aber das Tolle an solchen Diäten ist eben (unter anderem) das der Magen kleiner wird und man wieder weniger isst und das hält auch an, wenn man dabei bleibt und nicht wieder anfängt Unmengen in sich zu stopfen.
    Ich bin gespannt auf deine weiteren Berichte!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hi Peter,

    das ist ja mal ne Überraschung für meine alten Augen - anstatt lecker Futter eine Saft Diät am Start ;)

    Gutes Gelingen wünsch ich dir!

    BTW - was mir seit geraumer Zeit überaus dienlich ist, um mein mir eigenes Gewicht ganz bewußt zu behalten ist ganz einfach: FDH, kostet auch nur die Hälfte, macht keine zusätzliche Arbeit und funktioniert für mich bestens.

    Aber natürlich soll jeder seinen eigenen Weg finden und seine eigenen Erfahrungen machen. Das ist soweit mal klar.

    Viele liebe Grüße

    Peter


    AntwortenLöschen
  5. guter Start! :o)
    "... ein kleines Glücksgefühl und so eine Art Belohnung" davon mehr, egal in welcher Form, DAS lenkt ab von "...Gyrosteller mit Bratwurst, Geschnetzeltem, Frikadellen und Pommes mit 5-fach Mayo, Ketchup und Tzaziki..." ;D tolles WE & viele 'kleine Glücksmomente'!!! LG :)

    AntwortenLöschen
  6. P.S. @ all die hier versuchen von Dingen zu reden von denen sie selbst persönlich keine Ahnung haben. Geht mir nicht auf den Senkel. Es langweilt sehr, wenn ich den ganzen bekannten Müll als Zitat hier lesen muss. Das Tagebuch ist mein Tagebuch. Und wer Klugscheissen will, kann das überall machen, aber nicht auf meinem Blog. Außerdem sollte man nicht so dämlich sein, alles nur auf die Gewichtsreduzierung zu reduzieren. Solche Kommentare reduzieren sämtliche Schreiberlinge als Dummkopf, die den Bericht nicht gelesen haben. In dem Bericht steht ALLES über die Diät und was ich damit bezwecke. Wer lesen UND denken kann, ist da klar im Vorteil. Alle anderen... na ja, wie immer halt im Leben.... Also spart euch eure saudämlichen Pseudokommentare und lest erst mal die Hintergründe.

    AntwortenLöschen
  7. Hey Peter, ich drück dir ganz feste die Daumen, dass es gut klappt, bin sehr auf die Ergebnisse gespannt. Nachdem man richtig entschlackt hat, geht auf jeden Fall das Abnehmen leichter :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tashi und vielen Dank.. und auf die Ergebnisse bin ich selber auch gespannt. Aber wenn man die Abigaile sieht und alles das berücksichtigt was ich darüber alles gelesen habe, dann scheint das wirklich ein sehr guter Start zu sein. Und mal sehen, vielleicht mach ich länger als 5 Tagen,.. aber nur vielleicht *g*

      Löschen
  8. ",.. aber nur vielleicht *g*" ;DD
    boaaah, das Rührei nach deinem neusten Rezept war mal wieder sowas von lecker, weißte was, für den Winter ist ein 'kleines' Fettdepot gar nicht so verkehrt oder ;D 'mein' Alibi^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten DANK,.. das könnt ich jetzt auch verdrücken, so ist es ja nicht,.. :))

      Löschen
  9. Das ist ja mal ne spannende Sache! Bin echt gespannt wie es sich so entwickelt, und was du zu berichten hast :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hei Umsteiger,

    ich mache seit heute mit! Ich muß sagen, daß mir die Limonade wirklich schmeckt. Bin gespannt, wie es mir Morgen gehen wird.

    AntwortenLöschen
  11. das Salzgedöns schmeckt nicht nur übel, es verursacht auch noch übelste Magen/Bauchkrämpfe, also bei mir zumindest, habe statt dessen in den letzen Jahren während meiner Heilfastenkuren, aus sämtlichen Entgiftungsorgan stützenden und ab-ausleitenden Kräutern ein Süppchen gekocht, funktioniert hervorragend! :o)
    Weil Du am ersten Tag eh schon über Bauchschmerzen geklagt hast, wäre es sicher gut wenn dein Abführtee wirkt gell. wünsche viiiel Erfolg ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirkte schneller als vermutet :D und DANKE!!!

      Löschen
    2. Ach ja... betreffs des Abführens, da hatte ich mit Bittersalz gute Ergebnisse. Es schmeckt wie der Name sagt bitter, nicht salzig, gibt es günstig in der Apotheke. Damit es leichter runter geht kann man noch Vitamin C reingeben. Damit geht es dann ganz schön ab in der Schüssel ;) Also wenn du dir den Salzgeschmack nicht antun kannst, dann nimm Bittersalz. (Welch Ironie!)

      Löschen
  12. Hallo nochmal :D

    Ich schau mal wieder rein! Ich hab noch so viele leckere Sachen heute zum Geburtstag bekommen, die muss ich alle erstmal verarbeiten, aber ich denke, dann werde ich es auch mal testen. Ich war in den letzten Wochen etwas down und hab mich fast nur von Chips und Süßgetränken ernährt (sehr dämlich, ich weiß...), war aber quasi gerade so in der Trennungsphase mit Freundin, daher meinte ich, dass ja mehr Umschwünge anstanden. Insofern denke ich wäre so ein Master Cleanse für Körper und Geist gut :)

    Freut mich, dass es bei dir so gut voran geht. Ich hab mal noch eine Frage bezgl. Green Smoothies, weil ich an denen sehr viel Interesse habe, aber leider mitten in der Stadt wohne, also kaum Zugriff auf frisches "Green" habe und das, dass es gibt ist von Ruß bedeckt, weiß also nicht, ob das der Gesundheit so zuträglich ist. Hast du eine Empfehlung für Zutaten, die man vom Wochenmarkt/Supermarkt bekommen kann? Oder einen anderen Vorschlag? Wäre dir super dankbar! :D

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen DANK.. und,. na ja,.. grüner Spinat, Blätter von Kohlrabi, Möhren, Rucola,. Weizengras selber machen! Vielleicht bekommst du sogar Grünzeug geschenkt,. einfach mal fragen und sagen du hättest einen Hasen oder mehrere... :)

      Löschen
  13. freut mich, dass Du auf das 'Bauchkrampfmittel' verzichten kannst :D wünsche einen tollen Tag :)

    AntwortenLöschen
  14. oh peter... erst verführst du uns hier mit lauter lecker sachen- ich erwähnte ja schon, dass man nicht unbedinggt schlanker wird davon ^^... und nun diät *grins* hach ich bräucht ja bloß mal so 3-4 kg weg.....aber ich halte das bestimmt nicht durch :-/... nur zitronenlimo....

    dir viel erfolg!!!!

    liebe grüße
    babette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Babette. Klar ist, dass es schon eine Umstellung ist,.. aber ne Zeitlang geht das wohl,.. (bis jetzt zumindest).. Danach kann man dann wieder beherzt Schlemmen. Das ist ja nicht für immer :) Liebe Grüße Peter

      Löschen
    2. blöd nur, wenn aller 2-3 tage besuch kommt, oder man wohin geht. aber wenn mal ne woche nix ist versuche ich das auch mal :-) bin gespannt ob du das dann hinterher fix wieder drauf hast, oder ob es sich hält. warum muss das eigentlich grad b sein beim ahronsirup? sorry wenn es irgendwo steht, hab aber nix gefunden. liebe grüße babette

      Löschen
    3. Das hat was mit den Inhaltsstoffen zu tun. Ich habe die Diät mal mit Grad C von Alnatura gemacht, aber nach ein paar Tagen abgebrochen. Ich bilde mir wirklich ein, dass das ein Unterschied ist. Außerdem ist es da, wo ich Grad B herhabe sogar günstiger als Grad C vom Alnatura. Und es schmeckt auch besser. Am Sonntag muss ich einen Hackbraten mit Soße machen, da ich den einer Freundin versprochen habe. Darauf den zu machen freue ich mich ganz und garnicht *gg*. Aber wat mut dat mut :))

      Löschen
    4. habe gerade mal geguckt... du hälst ja prima durch *daumenhoch* ...ehm und kochen ohne selber zu essen- das könnt ich nicht ^^

      Löschen
    5. Darüber bin ich auch nicht erfreut,.. lool

      Löschen
  15. Peter,
    wie misst du dein Körperfett, mit Waage, Maaßband, etc ??

    AntwortenLöschen
  16. Huhu! :D

    Eine Frage hab ich noch, bei dem Hiela-Shop gibt es ja nur Ahorn-Sirup. Und der ist dann auch wirklich Grad B?

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht man das nicht auf dem Foto, würde ich das denn sonst schreiben? Dort gibt es nur GRAD B. Vielen DANK und viele Grüße!

      Löschen
    2. Cool, vielen Dank! :D Manchmal bin ich einfach ein wenig schusselig. Ich hab gerade einmal wieder ein wenig Planung gemacht und deswegen wollte ich mal so langsam alle Dinge abhaken. Ich denke ich werde am 1. November anfangen, damit ich noch 40 Tage vor Weihnachten hin bekomme. Bis dahin kann ich die ganzen Dinge, die ich noch im Kühlschrank habe, aufbrauchen und auch mal anfangen, mich mehr sportlich zu betätigen. Ich denke, Sport und Diät auf einmal anzufangen, wird mir sonst wieder zu viel. Und ich denke 40 Tage sollte ich auch schaffen :) Ich hab ja auch von einem auf den anderen Tag die Umstellung von Fleischfresser (heftige Ladung an Sylvester sogar xD) auf Vegan geschafft.

      Ich hab nur eins noch nicht so richtig verstanden: Wasser kann man so viel trinken, wie man will, oder? Weil auf ein paar Seiten habe ich gelesen, dass man angeblich nicht mehr Wasser trinken soll, als man Limonade trinkt?

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Ich bin ja selber kein Experte. Aber man kann wohl bei Bedarf noch Wasser trinken. Aber das wird kaum nötig sein. Selbst wenn man "nur" 300 ml pro Portion nimmt kommt man bei 6-7 Portionen auf rund 2 Liter. Wer trinkt denn sonst soviel? Außer Bier am Abend *ggg* Und wenn man gleich mehr Wasser nimmt, also bei großem Hunger/Durst ab und an pro Portion auf 500 ml erhöht, dann sollte es wohl insgesamt reichen. Auf jeden Fall viel Erfolg!

      Löschen
  17. super Peter, Tag 5 Energiegeladen überstanden ;) geht's weiter?? Grüßchen :)

    AntwortenLöschen
  18. Wie 40 Tage??
    Ich will doch neue leckere Rezepte ;)

    AntwortenLöschen
  19. :)),. ist ja zum Glück nicht so, dass keine vorhanden sind. Und das Eine oder Andere habe ich ja vielleicht noch..

    AntwortenLöschen
  20. ...ab morgen bin ich auch dabei <3
    LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani, dann wünsche ich dir viel Erfolg. Lass mich zwischendurch wissen, wie es dir dabei geht. LG Peter

      Löschen
    2. ...bis jetzt ist super, obwohl ich Husten gefangen habe. Warmes Wasser (nicht heiß – Vit. C.) + eine Scheibe Ingwer und die Limo ist ein Hustenstiller. Die äußere Welt wird lautloser, die innere klarer und friedvoller. <3 LG Dani

      Löschen
  21. Hi:), ich ess zur zeit ganz normal (aber vegan)...seit du mit deinem master cleanse angefangen hast,mach ich mir 3-4 x am tag auch so ne limo,aber mit nur ganz wenig ahornsirup...hab einen sirup grad a,wäre b besser? jedenfalls hab ich das gefühl dass alleine der genuss zwischendurch auch schon den stoffwechsel absolut anregt,außerdem macht es mich superfit und schmeckt lecker! viel erfolg weiterhin für dich:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, auch für dein Feedback. Ja die Limo ist wirklich klasse. Vor dem Schwimmen habe ich in der Vergangenheit (also diesen Sommer) immer einen viertel Liter vorher und einen nachher getrunken. Wirklich klasse! LG Peter

      Löschen
    2. ach ja,.. wenn man es so miteinander kombiniert wird das wohl egal sein, welchen Grad man nimmt. Nur wenn man sich ausschließlich davon ernährt, sollte man sicherheitshalber GRAD B nehmen.

      Löschen
  22. Gerade eben hab ich mir mal eine Portion zum Probieren gemacht :D Also geschmacklich kann ich mir das gefallen lassen, hab es mit 500 ml Wasser gemacht. Ich trink sehr sehr viel, seitdem ich meinen Britta Wasserfilter hab kann ichs nicht mehr so genau sagen wie viel, aber auf der Arbeit hatte ich sonst so teilweise 6 Liter in 8 Stunden weg getrunken. Von daher passt mir das dann ganz gut.

    Ich hab im Edeka einen Grad A Bio Ahornsirup für etwas mehr als du bei deinem Reformhaus zahlst bekommen. Ich denke da fange ich an, mir einen Vorat anzulegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und warum glaubst du, dass in jeder Beschreibung die man im Internet finden kann, ausdrücklich steht, dass GRAD A garnicht geht??? Richtig geht es mit GRAD B,.. in Ausnahmefällen geht auch GRAD C. Vor allem wenn man es nur ein paar Tage macht. Und da ich den Unterschied mittlerweile zwischen B und C kenne, kann ich nur von GRAD C abraten. Aber muss jeder selber wissen :))

      Löschen
    2. Okay, dass Grad A nicht gehen soll, hab ich nirgends gelesen. Ich dachte, dass Grad A noch besser wäre als Grad B, zumindest hat das die Recherche ergeben. Grad A würde noch früher geernet und wäre daher von den Inhaltsstoffen noch besser, Grad B und C sind dunkler, weil mehr von dem Zucker verkaramellisiert ist, zumindest war das das Ergebnis nach ner Stunde Recherche was außer der Lichtdurchlässigkeit noch anders ist. Ich glaub, ich nehm dann Grad B. Kann ja auf jeden Fall dann nicht verkehrt sein. :D

      Gut, dass man sich hier ein wenig austauschen kann :D Weiterhin viel Erfolg! :D

      Löschen
    3. Ich bin natürlich weder ein Sirupfachmann noch ein Master Cleanse Experte. Aber, das was ICH dazu weiß und was ich mir dazu denke ist folgendes. Grad A kann man vielleicht vergleichen mit raffiniertem Salz, da raffiniertes Salz "das reinste" Salz ist, vor allem für die Industrie. Es heisst, dann sind alle "Verunreinigungen" entfernt. So stelle ich mir das beim Sirup auch vor. Je "reiner" desto klarer,... also ohne die wichtigen Inhaltsstoffe, wie beim Salz. Daher nehme ich ja nur und ausschliesslich unraffiniertes Ursalz (Steinsalz) oder ab und zu Meersalz. Und in Grad B sind wohl die meisten Inhaltsstoffe drin,.. oder zumindest in einem idealen Verhältnis die zur angegebenen Verzehrmenge. Viele Grüße :)

      Löschen
  23. Hi Peter,
    das ist ja interessant was du so alles mit dir machst ;-)
    Ich könnte so eine Kur wirklich mal brauchen *hustel*. Also... dazu hätte ich gleich eine für mich wichtige Frage. Ich mag kein scharfes essen, ich vermeide Pfeffer und Chili IMMER. Ich koche aber schon mit viel Knoblauch und etwas Zwiebel. Aber Cayenne Pfeffer habe ich noch nie benutzt, eben weil Pfeffer. Frage: ist das zu scharf? ist das überhaupt etwas scharf? bei eine minimale Schärfe fängt meine Zunge schon an fürchterlich zu jucken und es kann noch mehr Konsequenzen haben. Kannst du mir sagen ob du die Cayenne Pfeffer überhaupt merkst bei die Mischung? Danke.
    Maleni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maleni. Das ist ja ein Drama,.. ich weiß natürlich nicht, ob es auch ohne Cayenne vergleichbar gut funktioniert. Aber den Pfeffer merkt man total. Man gewöhnt sich zwar schnell daran,.. ich zumindest. Und ich muss sagen, ich liebe es,.. aber wenn das bei dir Probleme macht,..hmm keine Ahnung. Gerade Cayenne ist TOP-Scharf.. Viele Grüße Peter

      Löschen
  24. Hi Peter, danke für die schnelle Antwort. So ein Mist!! Dann muss ich mir was anderes überlegen. In der Beschreibung steht: Cayenne-Pfeffer ist zu nehmen wegen seines hohen Vitamin C-Gehaltes und seines C-Komplexes. Tja, jetzt müsste ich wissen was vergelichbares ist. Naja, ich google mal etwas, vielleicht fällt mir was ein. Danke dir.

    AntwortenLöschen
  25. Wow, das sind vielleicht mal Ergebnisse!

    Ich habe im Juli eine Trinkdiät gemacht und war davon schon total begeistert, weil ich mich so leicht und fit gefühlt habe. Aber bei dir scheints ja nochmal eine Nummer besser zu sein. Jetzt hab ich auch total Lust bekommen das auszuprobieren. Mal sehen vlt. im November, da hab ich 3 Wochen Urlaub und muss meine Kollegen dann nicht mit meinem Magenknurren auf die Nerven gehen ^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melea,.. vielen Dank. Auch ich bin mehr als überrascht. Nicht nur in Bezug auf Gewichtsabnahme, sondern vor allem die körperlichen Begleitumstände (alles mehr als positiv). Ich hoffe wirklich, dass ich mit diesem ausführlichen Tagebuch einigen helfen kann, damit richtig umzugehen. Liebe Grüße Peter

      Löschen
  26. hi! habe gerade dein video gesehn, werde es vieleicht auf mein block einbetten, wenn du nichts dagegen hast?

    AntwortenLöschen
  27. Wie sieht es denn mit Mundgeruch aus?
    Hatte beim letzten Fasten immer nach einiger Zeit extremen Mundgeruch(ich weiß Cleansing ist nicht gleich Fasten), wie ergeht es dir damit?

    Und gegen Zungenbelag soll das Ganze ja auch helfen und ein zusätzlicher Indikator dafür sein ob man weitermachen sollte oder nich.

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mundgeruch quasi null. Zungenbelag ja,.. aber hält sich in Grenzen. Der Geschmack im Mund durch wenig essen hat mich animiert, mir öfter am Tag die Zähne zu putzen als sonst, da der Geschmack im Mund nicht prickelnd wird, wenn nix gekaut wird. Auch habe ich ab und an den Mund mit Wasser ausgespült, bevor ich mal einen Schluck Wasser getrunken habe. Viele Grüße

      Löschen
  28. "Ein für mich extremes "Wunder"..." einfach Klasse!!! *mitfreu*:)

    AntwortenLöschen
  29. jojooo...,Morgen gibt's doch Hackbraten bei Dir gell ;D schönes WE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne,.. den konnte ich verschieben. Aber wenn man den Saft nicht mehr runter bekommt,.. und ich will ja nicht, dass mir der Saft nie mehr schmeckt. Schade,. weil ansonsten alles top war! Schönes WE :)

      Löschen
  30. Wieviel joggst Du normalerweise und dann im Vergleich während Master Cleanse? Ich mache das nun selbst eine Woche und war 2x joggen. Im Schnitt laufe ich eigentlich 7 - 12km; beim ersten Mal während MC dann noch knappe 6km, beim zweiten Mal nur noch 4,5km (langsam und schnell im Wechsel mit ein paar Gehpausen). Ich habe mich jetzt dazu entschieden, bis zum Schluss nicht mehr zu Laufen, da diese Ergebnisse einfach demotivierend sind, mit MC weiter zu machen... Die Energie fehlt z.Zt. einfach, dann gehe ich halt lieber anstatt zu rennen.

    Und: wirst Du Rezepte einstellen, mit denen man sein neues Gewicht auch halten kann (Fett- und Kalorienarmeres als Sahnegeschnetzeltes und Frikadellen)? Ich möchte noch 7 - 14 Tage weiter machen, aber nach MC auch nicht das ganze Gewicht wieder zunehmen. Habe schon eine Menge Infos gefunden, was man denn essen kann, aber eben nur Angaben, keine direkten Rezepte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ca. 35 Minuten (6 Runden bei mir). Joggen war wirklich anstrengend zu Beginn. Aber je länger ich MC gemacht habe, desto einfacher ging es. Z.B. war ich heute wieder schwimmen. Dieses mal 100 Bahnen und ich hatte ein super Tempo und vor allem sehr viel Luft. Das ist wichtig bei den Rollwenden. Da merke ich es am besten. Ich konnte ohne Probleme 2 Züge vor der Wende und sehr lange nach der Wende unterwasser bleiben. Das ist echt krass.

      Gewicht. Ich habe halt gestern 4 Schnitten Brot mit Rührtofu und 2 Bier und zum Frühstück noch mal dasselbe (ohne Bier *gg*) und einen halben Liter Smoothie getrunken. Beim Schwimmen hatte ich dann einen halben Liter MC-Saft mit (der schmeckte mir jetzt wieder) und ich habe mich eben auf die Waage gestellt. Ich habe nix zugenommen!!!

      Löschen
  31. Wann gehts weiter? Bin schon ganz gespant. Habe die Woche auch angefangen. Ist dabei sehr motivierend den Blogeintrag zu lesen. Gibts noch ne kleine Zusammenfassung der 4 Tage danach? Was sagt die Waage aktuell?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß leider nicht was die Waage sagt, da die Waage kaputt ist. Ich dachte zuerst es wären die Batterien,. aber so war dem nicht.. jetzt muss ich mir erst eine neue Waage besorgen. Viele Grüße .)

      Löschen
  32. Ich habe mal eine Frage, vlt. kannst du Sie ja beantworten. Bei der Zitrone geht es doch hauptsächlich um das Vitamin C, oder? Könnte man die Zitrone druch Früchte ersetzen die min. genauso viel bzw. mehr Vitamin C enthalten?

    Ansonsten noch viel Erfolg für die nächste Runde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist alles in der Beschreibung genauestens beschrieben. Dem gibt es dann auch nichts mehr hinzuzufügen. JEDE ABWEICHUNG ist nun mal nicht Master Cleanse..

      Löschen
  33. also den saft habe ich jetzt mal probiert (kann einfach nicht anfangen, weil ständig irgendwas ist wo ich essen "muss" :-) - aber der saft ist sogar lecker selbst mit dem cayennepfeffer- oder gerade deshalb (habe ganz schön viel benutzt...das feuert)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe,.. ja ich finde auch, dass der feurige Geschmack etwas hat,.. :)

      Löschen
  34. Eigentlich war ich ja auf der Suche nach Rezepten für veganes Gyros, als ich vor Wochen auf diese Seite stieß. Aus reiner Neugier dann Recherchen über die MC.
    Nun gut...nach langem Aufschieben ist er heute da. Mein Tag 1. Geplant sind 7.
    Ich hoffe es bringt mir etwas. In letzter Zeit habe ich oft das Gefühl mein Magen ist überlastet, ich hab auch viel Mist gefuttert. Gesundheitlich bedingt möchte ich jetzt erstmal "runterfahren" um dann eine basisch betonte Ernährung zu starten.
    Ich habe eine extreme Schilddrüsenunterfunktion, mal gucken wie sich das verträgt. Der Arzt gab sein OK.

    Was sagt man zu der Limo? Taugt!! Ich war heute Morgen echt aufgeregt endlich alles anzumischen (gleich mehrere Portionen für den Bürotag...). Und? Schmeckt super!

    Allerdings...Lehren die das Leben schreibt: Pfeffer setzt sich ab. Also Flasche schütteln vorm eingießen -.- Ich für meinen Teil kann jetzt Feuer speien. Schön...Brauchte eh ein neues Hobby O.o

    Zur MC trinke ich vermutlich jeden Tag 2 Liter Tee, da ich schon immer ewig viel trinke. Aber das dürfte sich hoffentlich nicht im Wege stehen...

    Also, ich nehm dich mal als Vorbild, dass du es durchgezogen hast und hoffe ich kriege das hin... An alle Berliner: Wenn neben euch wer mit auffallendem Magenknurren steht...Guten Tag, ich bin´s. Frau Lotte.

    Grüßle :)

    AntwortenLöschen
  35. Ja Peter, wie ging es denn weiter? Wie sind dir die Smoothies bekommen? Hast du dein Gewicht gehalten? Wie ist dein Körpergefühl jetzt, zwei, drei Wochen danach? Langzeitwirkung?
    Ich bin gespannt...schaue fast jeden Tag, ob du was gepostet hast. Hoffe sehr, da kommt noch was.
    Gruß
    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da meine Waage ja den Geist aufgegeben hat, weiß ich das nicht so genau. Und Langzeitwirkung hängt ja damit zusammen, was man danach isst. Wenn man danach nur "Müll" in sich reinstopft, wird alles wieder so sein wie vorher,.. Daher ist das wirklich sehr individuell
      Viele Grüße
      Peter

      Löschen
  36. Wieso jetzt genau Grad B? Und nicht A oder C? Und wenn ich B nicht nehme, was ist besser, Grad A oder C? Danke und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woher soll ich das wissen? DAS ist das was ich bei meinen Recherchen finden konnte. Und so muss es wohl auch im Buch vom Erfinde stehen.. Viele Grüße :)

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Antwort :)
      Und wegen deinem Kommentar auf meinem Blog.. das auf dem Bild bin leider nicht ich. Ich bin nicht dünn.
      Aber ja, die Songs sind wirklich gut :).
      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Also, heute ist mein sechster Tag ohne feste Nahrung. Ich muss sagen, es ist besser auszuhalten als ich erwartet habe. Zwischendurch hab ich schon mal große Lust, etwas zu essen, es vergeht aber immer wieder. Körperlich bin ich relativ fit, wenn ich einen Einbruch habe, trinke ich ein Glas Limonade. Ich bin aber nicht sehr belastbar, leichter gereizt, empfindlich gegen Kälte und schlafe nicht sehr tief. Ist aber alles nicht so schlimm, dass ich abbrechen würde. Wie der Gewichtsverlust ist, weiss ich nicht, der Hosenbund sitzt aber wesentlich lockerer. Morgen gibt es Orangensaft und damit isses dann auch gut.
      Dir Peter, danke für den Tipp und die Infos. Ohne dich wäre ich nicht drauf gekommen und hätte mich mit Heilfasten quälen müssen, was ich, durchzuhalten, wesentlich schwerer finde. Gruß Ulli

      Löschen
  37. Bin schon ganz gespannt auf dein zweites Tagebuch, dein erstes hat mich sehr motiviert :-)

    Liebste Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich mindestens genauso gespannt wie du :DD,.. leider war ich doch wieder zu oft unterwegs und muss noch mal neu beginnen :)

      Viele Grüße
      Peter

      Löschen
    2. Hallo!

      Wie bist du wieder zum "Normalen" Essen übergegangen? Wirklich 2 Tage lang nur O-Saft getrunken?
      Und: Wie zügig muss man eine Portion trinken? Sollte man ein Glas relativ schnell (also beispielsweise innerhalb einer viertelstunde) trinken, oder ist das egal...Bz.w wie hast du das gehandhabt? Danke für deine Antwort...möchte am Sonntag nun endlich mit MC beginnen.

      Löschen
    3. So wie in der Beschreibung beschrieben,.. habe ich angefangen wieder zu essen. Und wie schnell oder langsam man den Saft zu sich nimmt muss jeder selber wissen. Viel Erfolg :)

      Löschen
  38. Und du hast in der Zeit wirklich GARNICHTS anderes gegessen????:o

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Peter,
    und / oder auch alle Anderen die diese MC-Entgiftung hinter sich haben:
    würdet ihr sie nochmal machen, und wenn ja, genauso oder etwas verändern (z.B. die Anzahl der Tage)?

    Habe gestern eine unfreiwillige NACHTSCHICHT eingelegt, nachdem ich in diesem Blog über diese Methode gelesen und Videos geschaut, und beschlossen habe, diese demnächst zu beginnen. Erstmal nur 7 Tage, klingt lang genug, schluck, v.a. nachdem ich DIESE Rezepte hier entdeckt habe, die man besser nie hungrig anschauen sollte, schon gar nicht spät abends... :-)))
    Freue mich über eure Rückmeldungen
    viele Grüße Sol

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Peter,
    da war ich doch sehr erstaunt so etwas hier zwischen all den köstlichen Rezepten zu entdecken.
    Ich hab diese Entgiftung vor etlichen Jahren schon mal ausprobiert, jetzt hat Dein Blog mich wieder dran erinnert.

    Bin grad bei Tag 10 und es geht mir wirklich gut, 4 hab ich noch vor. Da ich hier (Österreich) nirgendwo Ahornsirup Grad B auftreiben konnte, hab ich mir Grad A und C besorgt und nehm immer jeweils einen Löffel von jeder Sorte. Das scheint ganz gut zu klappen.

    Danke für Deine tollen Rezepte und Videos - sind eine große Bereicherung für mich.

    Viele liebe Grüße aus der Steiermark
    Orgonautin

    AntwortenLöschen
  41. Lieber Peter,

    ein Dankeschön für diesen Beitrag. 10 Tage ausprobiert und es war RICHTIG gut (von vielen mit den Jahren ausprobierten Reinigungs-/Fastenkuren bisher die beste!) Sobald wir uns langsam wieder ans Essen gewöhnt haben, werden weitere (bißfeste ;)) Sachen ausprobiert- bin bisher noch nicht enttäuscht worden auf diesen Seiten.

    Sei herzlich gegrüßt von
    Unten :)

    AntwortenLöschen
  42. hallo peter!
    danke für dein ausführliches Tagebuch! in letzter zeit recherchiere ich auch über die diät, weil ich vielleicht auch mal einen selbstveruch wagen will.

    mir ist nur nicht ganz klar, warum es beim ahornsirup so wichtig ist, auf grad b zurückzugreifen, wo doch grad a viel bessere nährstoffe und mineralien hat?

    grüße,
    ninelein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kann etwas, dass viel mehr gefiltert ist (daher auch klarer) mehr Inhaltsstoffe haben, wie etwas, was weniger gefiltert ist????

      ;DD

      Gruß
      Peter

      Löschen
  43. hallo!
    erstens vielen dank für das super bratwurst rezept danke!
    ich wohne in wien und habe heute eine "bengalische" curryaufschnittwurst gemacht.
    die sache war folgendes: ich habe gleich 2 portionen gleichzeitig gemacht um eine richtig dicke wurst zumachen, wie eine art "kalbspariser".in indien gibt man die gewürze ins mittelheisse öl und lässt sie einbißchen anbraten, also erst öl in pfanne(80g) dann panch phoron (2 gute EL)(5 gewürze bengalische mischung asialaden) dann ein roter chili mit körner dazu danach salz(4Tl kristallsalz), hefeextrakt (halber Tl) und etwas curcuma (gute prise, gelbe farbe)mitbraten.feuer ausschalten 10 min ziehen lassen dann tofu (200g)gewürfelt dazu und etwas kalt werden lassen. dann mit
    wasser aufgießen und in den mixer, eine dicke wurst formen(wie die in der wursttheke)
    und in alufolie und in den ofen ca 65 min. bei 180 C umluft. dananch abkühlen lassen und mit einem schneidegerät wie wurst aufschneiden..........genial.

    mfG

    Walter aus Wien


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für dein Feedback,.. aber warum unter Master Cleanse und nicht bei Wurstküche? :))

      Viele Grüße
      Peter

      Löschen
  44. Hallo mache MC heut ist mein 6. Tag..
    Wollte mal fragen ob es eigentlich Ok ist ,wenn ich Zitrone in die Salzspülung presse. Es geht mir soweit ganz gut nur vorgestern abend bissrl Koofweh. Gweicht ist auch runter 4,7kg...
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin weder der Erfinder, noch Arzt, Heilpraktiker etc,.. daher kann ich die Frage nicht fachmännisch beantworten.
      Über Salz gibt es ja auch viele Theorien und Dogmen,.. die Einen meinen, dass Salz lebenswichtig ist, die Anderen sagen, dass Salz ungesund ist,... von daher sollte das Jeder für sich selbst entscheiden :)

      Viele Grüße
      Peter

      Löschen
  45. Hallo, ein sehr guter Blog, der einen motiviert und mir dabei hilft durchzustarten... Ich trinke seit gestern die Zitronenlimo. Eines ist mir noch nicht ganz klar: Kann man auch weniger Sirup nehmen oder beeinträchtigt das das Ergebnis? Ich dachte weniger Sirup - weniger Kalorien, weniger Gewicht... Ist er rein für die Energie oder hilft er auch den Stoffwechsel anzuregen? Ich nehme übrigens auch 0,5l und es schmeckt dadurch tatsächlich nicht so konzentriert, danke für den Tipp :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen und erst mal vielen Dank..
      Zu dem Sirup,.. weniger würde ich nicht empfehlen, da der Körper ja Energie benötigt. Ansonsten fängt man an sich schlecht, müde zu fühlen und fängt das Frieren an usw...

      Löschen
  46. Peter du schreibst, das etwas das mehr gefiltert ist nur schlechter sein könne. Aber bei GradA Ahornsirup ist der Sirup ja nur klarer, weil er zu einem früheren Zeitpunkt geerntet wurde und anschließend dickt den Ahornsaft ihn genauso über dem Feuer ein. Je später in der Saison desto dunkler wird er. und Grad A Sirup dunkelt nach langer Lagerung auch noch mal nach. Meiner MEinung nach schmeckt der Sirup den man über verschiedene EbayHändler teilweise von Farmen aus Kanada oder Vermont, USA bekommt viel besser als der im LAden hierzulande. Zumindest kommt mir das so vor, obwohl es in Dosen abgepackt ist und die ja bekanntlich innen mit einem Kunststoffharz beschichtet sind. Vielleicht ist er auch einfach frischer abgefüllt und hält sich in Dosen lange frisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Grad B, welches ich verlinkt habe und selber beziehe, ist in Glasflaschen und die Info, vonwegen der Filterung habe ich aus einem Dokufilm. Gruß Peter

      Löschen
    2. Danke ich werde das vieleicht auch mal ausprobieren. Nur bin ich gerade unsicher, weil manche Basen-Säuren Tabellen Ahornsirup als Süßungsmittel als Sauer einstufen, andere als neutral bis Basisch.

      Ich wollte auch 14 Tage nur veganes Basen Fasten amchen, bin eigentlich gerade dabei, aber habe dann doch zuviele Ausnahmen gemacht. Aber es gibt da scheinbar son tolles Bich, das heißt "Vegan Fasten" und bietet Rezepte und Tipps zu veganem Basen Fasten. Wie lange kommst du mit einer Flasche von 250 ml aus ? Glaube von Alnatura kostet das auch so um den dreh, wobei eine Flasche 375 ml ist, schaun ob das der richtige Grad ist. Finde es auch ein wenig verwirrend, das die Qualitätsgrade in Europa und USA unterschiedlich benannt werden, weil der europäische Qualitätsgrad B in den USA ja der dunkelste A Grad ist. Hoffe das stimmt dann so wies sein soll für den MC. Isst man in der Zeit garnichts anderes ? will zumindest schaun, das nichts fettreiches dabei sit, enn ich den ganzen Tag Limo trinke, weil das sonst nicht gut wäre. Wie hieß der Dokufilm o das mit dem Ahornsirup gesagt wurde ?

      Löschen
    3. Wieviel man verbraucht steht oben irgendwo beschrieben. Wie die Doku heisst weiss ich nicht mehr, da ich das damals während meiner Recherchen gesehen habe,.. irgendwo auf youtube im Zusammenhang wie man Ahornsirup herstellt

      Löschen
  47. Hier steht unter Qualitätsmerkmale mehr zum Thema:

    http://www.eden.de/eden/service/Lexikon/A/Ahornsirup

    hier ein Vergleich der Qualitätsstufen Europa/Kanada/USA:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ahornsirup#Heute

    AntwortenLöschen
  48. Hallo,
    da ich auf der Suche nach einem Deutschen Beitrag zu MCleanse war, bin ich auf dein Video und Blog gestossen. Zwar hab ich die englischen Anleitungen noch nicht durch kann aber sagen: Tolles Tagebuch und tolle Seite, tolle Anleitung!

    Ich hab jetzt erstmal testweise eingekauft. Beim DM Markt gibts Ahornsirup Grad A u nd C für ca. 5 Euro und Biozitronensaft. Cayenne hab ich als Kapseln von fairvital, die kann man aufbrechen oder so schlucken.

    Die Limonade schmeckt wirklich gut, besser als die Zuckerpampe aus dem Supermarkt. Allein deshalb schon eine gute Alternative.

    Könnte was sein fürs Heilfasten als Ersatz für Gemüsebrühen etc. Zumalen der Kaloriengehalt unter 500 pro Tag bleibt. Die eigentlich Entgiftung wird ja genau dadurch kommen und evtl. durch die Zitrone? Den Rest würde ich mit Flohsamen/Heilerde unterstützen um Gifte zu binden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oft muss darauf hingewiesen werden, dass NUR selbstgepresste Zitronen erlaubt sind???????????????? Und kein fertiger Saft,.. facepalm

      Ansonsten noch danke für dein Lob,..

      Löschen
  49. Hallo Peter, ich hab grad Blog und Tagebuch gelesen, und hab jetzt "eine" (ach was..tausende..) Frage: Welchen Abführtee hast Du genommen? Das konnt ich nicht herauslesen.
    Dankesehr, dass Du das alles so ausführlich beschrieben hast, ich möchte es jetzt auch testen. Grüße LamAlina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo LamAlina, vielen Dank erst einmal. Der Tee war aus der Apotheke. Welche Marke weiss ich nicht mehr.
      BG Peter

      Löschen
  50. Hi Peter, ja danke dir, also nix spezielles. Da frag ich mal dort nach. Machst Du das jedes Jahr?
    Gruß aus dem Lamaland ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das nicht, aber das würde bestimmt nicht schaden :)
      BG
      Peter

      Löschen
  51. Guten Morgen Peter, es scheint gestern mit meinem Kommentar nicht geklappt zu haben. Ich hatte gefragt, wie Du es mit dem Salzwasser-Getränk gehalten hast? Jeden Morgen? Ich kann das schlichtweg nicht trinken und morgens schon gleich gar nicht *würg*. Du schriebst ja "Ich selber habe zu Beginn weder Abführtee, Salze in irgendeiner Form eingenommen, geschweige denn, einen Einlauf gemacht" - wie lief das denn bei Dir dann mit der DE ohne Salzwasser? Ich kenne es vom Fasten so, man "glaubert" einmal und dann is alles gut.Danke für Deine Rückmeldung, ich bin jetzt bei Tag 3, Gruß LamAlina

    AntwortenLöschen
  52. Hallo LarnAlina,

    wie du mich ja schon richtig zitierst hat, habe ich gar kein Salzwasser getrunken :-)
    Weder Glauber oder sonst was. Ich war früher viel Surfen und habe in meinem Leben genug Salzwasser geschluckt :-). Ich hatte aus der Apotheke einen Abführtee, das war alles. BG Peter

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...