Sonntag, 2. Oktober 2011

Sensationelle Schnitzel selbst gemacht -VEGAN-

Hier gibt es absolut geniale Schnitzel "Wiener Art", also paniert usw. auf eine vegane Art und Weise. Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit :-)






Kommentare:

  1. ich bin vegan weil dass besser für mich ist habe die schnitzel probiert super erfolg

    AntwortenLöschen
  2. Das ist der beste Fleischersatz den ich bisher probiert habe. Superlecker, dankesehr

    AntwortenLöschen
  3. Heute gemacht!!! Der absolute Knaller!! Auch die Omnivoren langten tüchtig zu. Danke fürs Rezept!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für Dein Feedback. Freut mich wirklich sehr zu lesen. Vor allem, dass das auch den Omnis geschmeckt hat. Herzliche Grüße Peter

      Löschen
  4. Danke für das Rezept habe es heute gemacht und schmeckt wirklich sehr gut
    und die Tipps waren sehr hilfreich

    AntwortenLöschen
  5. Hast du schonmal etwas aus Soja Big Steaks gezaubert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist im Grunde dasselbe, nur in einer anderen Form. Die Big Steaks kannte ich damals noch nicht, sonst hätte ich die wohl mit den Big Steaks gefilmt.

      Löschen
  6. Du hast nicht zu viel versprochen, war wirklich super lecker! Vielen Dank! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für dieses wirklich geniale Rezept. Die Schnitzel sind der absolute Oberhammer. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das scheint ein super Rezept zu sein ;-). Da ich selbst nicht so wirklich etwas mit Fleischersatzprodukten anfangen kann, mir dennoch immer mal wieder Videos zum Thema vegan anschaue, konnte ich vor kurzem einer Freundin mit Deinem Rezept bzw. Video aus der "Patsche" helfen. Das Feedback: Innerhalb kurzer Zeit waren die Teile verschlungen. Es wird wohl eine Wiederholung geben - und das in einem *normalen* Haushalt - also "Mission" gelungen :-). Danke dafür.

    PS: Wo ist eigentlich das Rezept für Dein "Hühner"-Frikassee (war doch von Dir, oder?)geblieben? Das fand ich ja total lecker, genauso wie die Frikadellen.

    Beste Grüße Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      vielen Dank für dein Feedback. So was lese ich (und andere bestimmt auch) doch wirklich sehr gerne. Leider habe ich das Video selber nicht mehr, da es damals mit meinem alten Kanal gelöscht wurde. Aber schätze ich mach mal eine neues Video darüber, da ich diese Frage jetzt schon öfter gestellt bekommen hatte (der es ist immer derselbe *g*)

      Viele Grüße Peter

      Löschen
    2. Oh ja, mach das mal. Ich weiß zwar noch ungefähr, wie es geht, aber wenn man das nach längerer Zeit mal wieder kochen möchte, schaut man/ähm, schaue ich ganz gerne vorher nochmal über's Rezept.

      Viele Grüße zurück und weiter so!
      Chris

      Löschen
  9. Habe es heute gemacht - aber da ich kein hefemehl hatte habe ich nur normales mehl genommen und zum verdicken das johannes zeug.Hat auch geklappt. Aber ich kann nur sagen DANKE an dich -- ich habe als fleisch esser schon schnitzel geliebt und jetzt dank dir kann ich es auch vegan genießen. Werde deine rezepte jetzt öfters mal auprobieren. Denn ich bin wirklich gerade umsteigerin - erst seit drei vier wochen veganerin.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback,.. aber ich nehme immer nur Weizenmehl für die Tunke!!! Viele Grüße Peter

      Löschen
  10. Absolut genial, danke, hab schon einiges ausprobiert, diese Schnitzel haben auch die zwei Jungs meiner omnivoren Freunde komplett zusammengeputzt. Nachzuschauen auf www.achtsamkeiten.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  11. schnitzel gewaltfreier art - sensationell lecker! herzlichen dank für die tollen rezepte :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Peter, ich habe eine Frage: Und zwar wäschst du die meistens Soja Produkte mehrmals aus, weil der dolle Soja Geschmack störend ist. Bei diesem Video machst du das nicht, ist das beabsichtigt? Kann ich es dennoch machen oder schmecken die Schnitzel dann nicht so gut wenn ich sie auswasche?

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie,

      hier habe ich das noch nicht so gemacht. Ich bin da erst später drauf gekommen :))

      Liebe Grüße
      Peter

      Löschen
  13. Hallo Peter, nachdem ichs endlich geschafft hab, mein von dir geklautes Schnitzelrezept online zu bringen, hier der Post zu den Nuggets/Schnitzelchen ;)

    Alles Liebe und viele Grüße
    Sabrina

    http://vegan-great-life.blogspot.de/2013/02/minischnitzel-oder-riesennuggets.html

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Peter,

    ich habe heute zu ersten Mal eines deiner Rezepte nachgekocht. Hab mit den Schnitzelchen angefangen. Meine ganze Familie war begeistert. Es hat super lecker geschmeckt!

    Fotos von meinem ersten Versuch gibt's auf meinem Blog unter http://nomoremainstream.wordpress.com/2013/05/10/veganes-schnitzel

    Danke für deine tollen Videos,
    Liebe Grüße, Harald

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Peter,
    ich hatte bereits auf YouTube gefragt, machs aber vorsichtshalber hier auch nochmal^^
    Die werden bei mir trotz Ausdrücken und Auspressen mit der Hand und Austrocknen im Ofen innen nicht so schön knusprig und fluffig und Brösel und Panade laufen sofort ins Öl statt an den Schnitzeln kleben zu bleiben, woran könnte das liegen? :(
    Sind zwar so auch schon sau lecker, aber es fehlt der Biss, so ganz ohne Panade und Brösel und wenn sie irgendwie labbrig sind...
    Könnte es an der Art des Herds liegen? Bei Gas kommt ja stetig Hitze zu, bei Ceranfeld schaltet sich die Plate ja automatisch an/aus...

    Danke schonmal =)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Austrocknen im Ofen???
      Hat da irgendwer mein Video geändert, ohne mein Wissen?
      Also ich verstehe die Frage beim besten Willen nicht.

      Warum sollte man die im Ofen austrocknen und dann erst panieren?

      Nur auspressen,.. aber schon feucht lassen. Dann in die Tunke (da ziehen die ja noch einmal Feuchtigkeit und vor allem Geschmack) und dann in die Semmelbrösel,... und dann braten.

      Ich verstehe sonst nicht was man(n) oder Frau da falsch machen kann :))

      Löschen
  16. Lieber Peter,

    ich habe ein weiteres Deiner Gerichte nachgekocht, heute waren die Schnitzel dran! Super, fantastisch! Großartig!
    Habe es in meinem Blog eingetragen (weit runterscrollen), mit Bild.
    http://blaubehimmelt.blogspot.de/2013/05/290513-vegan-wednesday-und-der-koch-und.html

    Danke und liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Die Schnitzel sind absolut top und soweit meine geschmackliche Erinnerung es nach zwölf Jahren Vegetarismus noch hergibt, extrem nah am Original

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Peter!
    Vielen Dank für dieses und alle anderen sensationellen Rezepte, ich bin immer wieder sprachlos, was Du da großartiges zauberst und wie einfach so manches doch sein kann!
    Zu Deinen Mini-Schnitzeln hab ich aber eine Frage, ich hab sie für mich schon selber oft gebraten, am Wochenende kommt nun Besuch (alles Fleischesser) denen ich gerne mal diese sensationellen Schnitzel machen würde, da ich aber einiges an Schnitzeln vorbereiten muss und es eine Überraschung sein soll, würde ich gern wissen, wie lange ich die panierten Schnitzeln "liegen lassen" kann, ohne das diese schon wieder zu trocken werden? Passiert dies überhaupt? Soll heißen, kann ich die Schnitzel ggf. einige Stunden paniert "warten" lassen, bevor sie in die Pfanne kommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefan und vielen Dank :)

      Im Grunde geht das schon, da sie ja durch das Anbraten erst knusprig werden. Nur darf man in der Pfanne nicht an Öl sparen.

      Viel Erfolg und viele Grüße
      Peter

      Löschen
    2. Hallo Peter!
      Habs leider total verpeilt Dir Feedback zugeben.. Hole ich hiermit nach!
      Also klappt wunderbar, man kann die Schnitzel schon einige Stunden vorher vorbereiten und paniert liegen lassen. Wenn man doch ein paar Schnitzel übrig hat (ich hab 50 an dem Tag gemacht), kann man diese auch noch perfekt später und/oder am nächsten Tag kalt essen.

      Im übrigen sind ALLE drauf reingefallen, jeder dachte er isst sein geliebtes Fleisch. Ich hab dazu auch noch Deine Mayo und Burgersoße gemacht (gab Pommes und Zwiebelringe dazu), die ebenfalls spektaulär sind! Ich musste auch direkt die Rezepte rausrücken ;)

      Also vielen Dank nochmal für Deine Rezepte, Videos und die ganzen Mühen, die damit verbunden sind!

      Schöne Grüße
      Stefan

      Löschen
    3. Hallo Stefan,

      vielen Dank für dein Feedback und herzliche Grüße
      Peter

      Löschen
  19. Hallo Peter, ginge es auch mit einem anderen Fleischersatz?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese hier nicht,.. andere schon, aber die muss man dann auch anders zubereiten und schmecken dann auch anders

      Löschen
  20. Hallo Peter,
    eine ganz andere Frage: Wo bekomme ich Hefeflocken her. Bin hier bei uns extra zu EDEKA, weil die meist mehr als die Anderen haben. Aber die wussten nicht mal ansatzweise, wovon ich spreche..
    Danke für Deine Antwort.
    Viele Grüße Tom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tom, Hefeflocken bekommt man in größeren Supermärkten (REAL etc.) oder prinzipiell in jedem Biomarkt. Oder noch besser und einfacher bei HIELA http://hiela.de , denn die haben noch viel mehr für eine Veggiküche.
      Beste Grüße Peter

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...