Donnerstag, 3. Dezember 2015

Emile Qoué

Emile Coué war ein französischer Apotheker und wohl der Begründer der modernen und bwussten Autosuggestion.

Offensichtlich war er mit seinen Methoden so erfolgreich, dass man nach seinem Tod, versucht hat, ihn vergessen zu machen, denn seine Methoden waren nicht auf Profit, sondern auf "Selbsthilfe und/oder Selbstheilung" ausgerichtet.

Und das darf natürlich nicht sein. Wovon sollen denn die Ärzte sonst leben?
Mit den rund 20.000 Toten jährlich durch Ärztpfusch sägen die zwar schon am Ast, auf dem sie sitzen. Aber wenn es keine oder bedeutend weniger Kranke gäbe,.. ich sage,. G Ä B E,..
oh je,.. das will sich keiner der Ärzte ernsthaft vorstellen. Es gibt ja zum Glück im Supermarkt genügend Gift in Form von Zusatzstoffen,... sogar für die Kleinsten gibt es diverse bunte Azzofarbstoffe in Süßigkeiten,.. was soll das schiefgehen. 

Zurück zu Emile Coué:
Im Laufe seines Apothekerlebens hat er festgestellt, wie sich ein positiver Kommentar zu den von den Patienten abgeholten Medikamenten auswirkte.

Sagte er: "Mit diesem Medikament werden Sie sicher ganz schnell gesund" wirkte die Arznei sehr viel besser als wenn er gar nichts sagte.

Das ist natürlich heute nicht neu, aber trotzdem oft missverstanden.

Es wird -ge-Tschackert bis der Arzt kommt, oder man soll CD´s, Bücher oder Veranstaltungen buchen und sich von einem "Lehrmeister" abhängig machen, da man eine mögliche Wirkung immer auf den "Lehrmeister" und nicht auf sich selbst schliesst.

Und je einfacher desto unglaubwürdiger denken viele. Und und und,..

Nur,.. das ist zumindest meine Erfahrung und Überzeugung, wird oft etwas Wesentliches vergessen. Nämlich, wenn es eine noch so einfache und kostenlose Methode gibt, dann muss man sie auch anwenden. Nicht nur einmal und dann ist alles gut, sonder ständig.
Zu Beginn sogar mehr als ständig. Da muss es intensiv sein.

Vergessen wird doch eines nicht.

Von Geburt an, werden wir mit negativen Suggestionen zugeschüttet. Ob bewusst oder unbewusst spielt dabei keine Rolle. Auch darf man den Eltern keinen Vorwurf machen, da i.d.R. auch die Eltern daran beteiligt sind. 
Aber Nachrichten, Werbung, Getratsche, Gemeckere, Krankheitsgeschichten und so weiter, bestimmen meist das Leben.

Und wenn ich diese fette Kruste an negativen Suggestionen durchbrechen will, dann muss ich selbstverständlich zu Beginn, große Geschütze auffahren.

Aus diesem Grund habe ich ein 30 Minütiges Video erstellt, um eine Hilfe zur Selbsthilfe zu haben. Man kann sich dieses Video als Tondatei runterladen und dann vor dem Einschlafen (oder per NonStopFunktion, die ganze Nacht), tagsüber oder morgens anstatt die Nachrichten zu hören, nebenbei laufen lassen.

Es gibt genau 2 Möglichkeiten.
1. Es hilft
2. Es hilft nicht

Was verliert man wenn es nicht hilft? Gar nix. Es ist kostenlos
Was kann man gewinnen? Alles

Warum poste ich das und mache mir die Mühe zu diesen Thema ein Video zu machen?

Nicht nur durch meinen Beitrag über die verschwiegenen Tatsachen und Studien zum Thema Wasserfasten, bin ich noch sensibler und hellhörig geworden.
Auch das Weltbild der heutigen Generation, die glaubt alles zu wissen, aber nicht begreift wie gehirngewaschen sie durch das Bildungssystem und Massenmedien sind, die immer lauter nach Hilfe rufen, sich in Drogen, Suff, und (A)-soziale Medien und Partys stürzen,  immer kranker werden und immer mehr vereinsamen,..
Da können vielleicht kleine Dinge ablenken und eine Hilfe sein.


Man stelle sich vor. 
3 Wochen fasten, sich 3 Wochen 3-5 mal am Tag mit der vielleicht besten Suggestion berieseln lassen,.. muahaha,.. man könnte ja gesund und glücklich werden :)

Na, wie auch immer. Mach was draus.

Film hier klicken




Kommentare:

  1. Hallo, vielen Dank für das hilfreiche und schöne Video.
    Nur eine kurze Frage: wie kann ich es mir denn als Tondatei herunterladen? Ich finde hierzu nichts... Oder ist das nur über den PC möglich?
    Würde es gerne aufs Handy laden...
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst mal herzlichen Dank.
      Zum runterladen nutze ich prinzipiell immer Clipgrap,.. das ist kostenlos und reicht für meine Ansprüche. Wenn man das Prog runtergeladen hat, dann braucht man nur den Link in das entsprechende Fenster eingeben. Dann kann man wählen ob man den Film als Film oder als Tondatei (mp3) runterladen will.
      Wie das mit auf Handy geht weiß ich allerdings nicht.

      Beste Grüße
      Peter

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...