Montag, 25. Juli 2011

Info Hefeextrakt

Info:
Bio-Hersteller setzen auf eine besonders schonende Extraktion der Hefe. Diese wird zusammen mit etwas Kochsalz erwärmt. Dabei findet eine sogenannte Autolyse statt: Die Hefe-Eiweiße werden dabei in ihre Bestandteile, die Aminosäuren, zerlegt. Die weiteren Inhaltsstoffe der Hefezellen bleiben weitgehend erhalten. Der entstandene Zellsaft wird durch Filtration von den Zellhüllen abgetrennt und dann schonend konzentriert. Der so gewonnene Extrakt dient als Würzmittel, das sparsam verwendet werden kann. Brotaufstriche mit Hefeextrakt beispielsweise sind bei Vegetariern beliebte Alternativen zu Wurst und Käse. Auch in Gemüsebrühen ist Hefeextrakt eine typische Zutat für einen runderen Geschmack.

Die Salze der Glutaminsäure in ihrer isolierten Form sind als Zusatzstoffe „Geschmacksverstärker“ definiert. Der bekannteste unter ihnen ist Mononatriumglutamat. Der Einsatz von diesen Geschmacksverstärkern ist in Bio-Produkten verboten. Manche Kunden wünschen einen Verzicht auf Hefeextrakt in Bio-Lebensmitteln. Alnatura deklariert stets alle Zutaten auf den Produktverpackungen. So hat man die Möglichkeit, sich für Lebensmittel gemäß den eigenen Vorlieben zu entscheiden – zum Beispiel für eine Gemüsebrühe mit oder eine ohne Hefeextrakt.


P.S.
Natürlich ist Hefeextrakt ein Geschmacksverstärker. Daher sollte man, wenn man sich nicht nur vegetarisch/vegan, sondern auch gesund ernähren möchte, auf solche Zutaten verzichten. Es geht hier aber um den Umstieg von der Fleischkost auf mindestens vegetarischer Kost. Daher ist es unnötig unter jedem Produkttest, wo Hefeextrakt enthalten ist, darauf hinzuweisen. Fleisch ist trotzdem ungesünder als Hefeextrakt, sowohl für den Menschen der es verzehrt und erst recht für das Tier, welches mit seinem Leben dafür bezahlt. 

Kommentare:

  1. Sind Produkte, in denen Hefeextrakt genannt ist, überhaupt gesund? Nach meinen bisherigen Recherchen ist das nicht der Fall. Die Industrie benutzt die Zutat Hefeextrakt als Deckmantel für das gefährliche Glutamat. Die Herstellung ist zwar unerschiedlich, die Wirkung soll aber genauso ungesund sein. Ob das Hefeextrakt in Bioprodukten hier nicht auch ungesund ist, ich weißt es nicht. Jedenfalls habe ich alle Produkte, in denen auch Hefeextrakt vorkommt, aus meinem Haushalt entfernt und vermeide nun auch diese Zutat bei meinen Einkäufen, um auf Nummer sicher zu gehen. Hin zum natürlichen Geschmack! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist falsch. Du hast nicht gründlich recherchiert. Das ist Hysterie uhne jeden Sinn und Verstand. Meine Mutter geht mir auch ständig damit auf den Sack.

      Löschen
  2. Ein Wurs-oder Fleischersatzprodukt mit Hefeextrakt ist auf jeden Fall gesünder, als ein totes Tier Produkt. Für TIER & Mensch. Und wer umsteigen will, von Fleisch auf Vegetarisch/Vegan BRAUCHT IN DER REGEL zu Beginn solche Produkte. Zumal nicht jeder kochen kann. Daher heisst die Seite hier auch "Die Umsteiger". Selbstverständlich ist Wildkräuter-Rohkost die wohl gesündeste Art sich zu ernähren. Aber darum geht es hier im Grunde nicht. Sonder explizit geht es, um vom Fleisch auf Fleischlos umstellen zu können. Es geht nicht darum,.. gesund oder ungesund. Das mit der Gesundheit kommt dann von alleine.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...