Sonntag, 15. April 2012

60 Sekunden Mayonnaise (VEGAN)

























Das Bessere ist des Guten Feind

Ich hatte ja schon ein Mayonnaisen-Rezept gepostet und für völlig genial gehalten, was es natürlich auch noch ist, aber das Bessere ist des Guten Feind.

Von daher möchte ich euch diese Anleitung für die einfachste, leckerste und schnellste vegane Mayonnaise nicht vorenthalten.

Würzen ist natürlich Geschmacksache, aber im Grunde sind meine gewählten Zutaten die, die meiner Meinung der "gewohnten" Mayonnaise am nächsten kommt.



So fest und trotzdem seidig cremig. Echt der Wahnsinn! 


Kommentare:

  1. Lieber Peter,
    danke für Deinen Tip auf meinem Blog!
    Habe den Beitrag mit Interesse gelesen.
    Weißt Du, ich habe eine lange Zeit Rohkosterfahrung hinter mir (ist ziemlich lange her) und habe in der Zeit auch viele andere Rohköstler kennengelernt mit den verschiedensten Ansichten darüber, was falsch oder richtig ist bzgl. Rohkosternährung. Ich habe zig Bücher gelesen. Zig Bücher, zig Meinungen....

    Ich denke, daß die Ausführungen im von Dir empfohlenen Beitrag wahrscheinlich fundiert sind, dennoch kann ich sie nicht einfach übernehmen. Wie gesagt, meine Erfahrungen sind so vielfältig mit der Rohkost, einzelne "Meldungen" fallen da für mich nicht mehr so ins Gewicht.
    Ich bin eh der Ansicht, daß ich mit 100% RK nicht klarkomme, ich will da auch nicht mehr um jeden Preis hin, so wie damals....

    In meine Smoothies mache ich übrigens sonst gar kein Öl rein, dies war das erste Mal, und gerade da "erwischst" Du mich... ;-)
    Ich bin erst seit 2 Wochen auf dem Weg zu wieder etwas mehr gesünderer Ernährung. Ich freue mich auf den weiteren Austausch! Und freue mich auch weiterhin, wenn man mich auf Dinge aufmerksam macht, auch wenn ich sie dann vlt nicht für mich 100% umsetze. Danke Dir!
    Liebe Grüße!
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. ... und ich bin auch gespannt auf Deine Rohkostphase, was Du dann so zu erzählen hast. Ich werde Dich gleich mal in meine Blogliste aufnehmen, damit ich immer aktuell dabei bin :-)

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Peter,
    und morgen ruderst Du dann also auf Deine Monofruchtinsel. Komm gut an und laß uns an Deinem Inselleben teilhaben! ;-)
    Die Mayonnaise habe ich übrigens vor einiger Zeit auch schon mal auf die von Dir beschriebene Art gemacht, die ist echt klasse!
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde aber erst im Nachhinein berichten, da mir in den letzten Wochen zu viel dazwischen gekommen ist. Aber berichten werde ich dann auf jeden Fall :) Liebe Grüße Peter

      Löschen
  4. Hallo Peter,
    als Dankeschön für Deinen tollen Blog und die weiterhelfenden Ansätze die ich hier fand, hier mein Remouladenrezept. Gekaufte vegane schmeckt einfach wiederlich.

    Man nehme vegane Mayonnaise, selbstgemacht natürlich, die von Peter :). Dann studiere man im Supermarkt die Zutaten der wohlschmeckenden Remouladen und füge dann seiner eigenen Mayo noch Petersilie (getr.) und Kerbel (getr.) und Kapern hinzu und mixe das Ganze. Et voilà. C'est tout!

    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für Beides! Das mit den Kapern im Rezept klingt sehr interessant. Das könnte der hauptsächliche Faktor (geschmacklich) zur Remoulade sein. Danke für die Idee,.. wenn ich das mal machen werde, werde ich darüber berichten :) Viele Grüße Peter

      Löschen
  5. Kann man auch Reismilch nehmen für die Mayonaise?
    lG, Lara (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß ich nicht. Einfach ausprobieren und Bescheid sagen ob es geklappt hat. ;) Viele Grüße Peter

      Löschen
  6. Echt klasse, da ist kein Unterschied zur "normalen" Mayonnaise....!
    Und ein weiterer Vorteil ist das man sie auch im Sommer auf der Terrasse auf dem Kartoffelsalat verwenden kann ohne befürchten zu müssen daß die Eier schlecht werden....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank und ja, Angst vor Salmonellen braucht man bei der Mayo nicht zu haben. Viele Grüße Peter

      Löschen
  7. Danke, danke, danke!!!! Ich liebe Deinen Blog und Deine Schnitzel, Kohlrouladen, Mayo etc.

    Die Mayonnaise ist wirklich der Wahnsinn. Sie ist so unglaublich cremig, sanft und - eirig! Sie schmeckt bald mehr nach Ei als "echte" Mayonnaise... Gelobt sei das Kurkuma!

    Und die panierten Schnitzel retten meinen armen - noch ab und an Fleich essenden Freund - vor der völligen Verzweiflung, mit einer Veganerin zusammenleben zu müssen ;-))

    Deine Kreativität und Treffsicherheit bzgl. der Rezepte ist wirklich bewunderswert!

    Ich werde heute mal den Eiersalat ausprobieren und freu mich schon sehr drauf!

    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone und herzlichen Dank für dein Feeback. Viele liebe Grüße Peter

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...