Montag, 25. Juni 2012

Genialer Hamburger (Patties) inkl. Brot & Mayo selbstgemacht. VEGAN!

Hier sind meine bis jetzt besten Hamburger (Patties) inkl. dem weichen Hamburgerbrötchen (Bun) selbstgemacht und natürlich vegan. Sogar die Mayonnaise die ich live im Filmrezept herstelle ist vegan und absolut klasse. Hier seht ihr schon mal das Ergebnis. 













User mögen auch Burger:




Kommentare:

  1. das sieht schon mal klasse aus Peter! Bin mir sicher das es wieder gut bei meinen Fleischessern ankommt :-)
    Könnte man mit dem Teig auch sone Art Rosinenweckchen machen? LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und nein,.. das "Geheimnis" ist ÖL,.. das habe ich letzte Woche zufällig herausgefunden. Und auch die Bratlinge sind so, wie ich die noch nie gemacht habe,.. aber morgen wird der Film geschnitten und geuppt sein,.. :) LG Peter

      Löschen
  2. Sieht echt lecker aus. Aber weißt Du, was richtig geil wäre? Wenn Du eine kurze Übersicht, was man alles an Zutaten benötigt, im Blog oder der YouTube-Videobeschreibung einfügen könntest.

    Ich habe Deinen Blog abonniert und schaue mir die Videos normalerweise sofort an, wenn sie im Reader auftauchen - dieses hier also schon vor einer Weile. Vorhin musste ich dann SCHNELL los zum Einkaufen und hatte keine Zeit mehr, mir den Clip noch mal anzuschauen und alles rauszuschreiben ^^

    Ansonsten: genialer Blog, weiter so :)

    AntwortenLöschen
  3. wine zutatenliste waehre echt hilfreich. so muss ich mir nach der arbeit noch mal extra den film anschauen. tolle sache trotzdem. wird morgen in großer runde gemacht ^_^

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe bis jetzt immer nur still mitgelesen, aber nun muss ich es einfach sagen: Deine Rezepte sind der Wahnsinn!!! megalecker, super schnell und super einfach gemacht.
    Ich bin wirklich froh, dass ich über deine Seite gestolpert bin und probiere mich nun durch sämtliche deiner Rezepte! :)

    Diese Burger hier waren besonders erfolgreich - selbst die Omnis unter meinen Freunden haben sie mit Begeisterung gemampft!

    Danke nochmal für deine tollen Rezepte!

    glg Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für dein Feedback und herzliche Grüße
      Peter

      Löschen
  5. ich bin so froh über deinen Blog...ich durchforste derzeit jede Menge Rezepte im Internet wegen meiner Histaminunverträglichkeit und habe echt Probleme Rezepte zu finden...ich wollte einfach nur Burgerbrötchen..kaufen ist tabu, da Weizen und Hefe enthalten ist (uns wer weiss, was sonst noch)...so also habe ich gesucht und gesucht...und ja...naja...dann dachte ich, dass wenn dann nur du ein Rezept haben könntest, dass für mich passt...ich bin fündig geworden für meine Brötchen...habe es einfach umgeschrieben passend für Histaminunverträglichkeit...also Dinkel statt Weizen und statt Hefe habe ich Backpulver genommen.....es hat funktioniert ..sicher schmecken sie anders,aber besser als gar keine und besser als Kopfschmerzen oder Herzrasen von gekauften.... :-) jetzt mach ich noch die Burgerbeilage (mit Rinderhack), Grünzeug dazu und fertig....die Majo wollte ich auch schon machen, aber ich müsste testen ob es mit Haferdrink geht und wissen, welchen Senf und Essig ich vertrage (Essig ist an sich tabu)....naja....bin gespannt auf das Ergebnis heute Abend..geschmacklich sind sie schon mal gut und das ist die Hauptsache...leicht süßlich und dennoch etwas salzig..genau richtig.....Vielen Dank! ich hoffe du hast nichts dagegen, wenn ich das umgeschrieben Rezept bei mir veröffentliche und zu dir auf´s Originalrezept verlinke... ;-) VLG Bettina

    AntwortenLöschen
  6. so sehen also nun meine histaminarmen Miniburger aus :-)

    AntwortenLöschen
  7. ähmmm ...der Link :-)

    http://gesundheitindividuell.blog.de/2013/01/27/erster-histaminarmer-burger-selbstgemacht-15469548/

    AntwortenLöschen
  8. Sehr lecker deine Burger!

    Ich probiere so gern deine Rezepte aus, habe allerdings das Problem das meine Seitanmasse immer sehr gummiartig wird, wobei deine sehr locker zu sein scheint.
    Ich halte mich penibel an deine Rezepte.

    Viele Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela und vielen Dank.

      Also mit dem Paniermehl werden meine Ergebnisse nicht gummiartig, sondern wirklich toll.
      Egal ob von HIELA oder Seitab.Fix.

      Viele Grüße
      Peter

      Löschen
  9. Natürlich möchte ich nicht auf Fast-food verzichten auch wenn ich vegan bin und dieses Rezept gefällt mir total gut!!! Dieser Blog ist sooooo toll

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...