Freitag, 28. Juni 2013

Live-Tutorial "Weltgenialste Frikadellen VEGAN

Heute (bzw. gestern) habe ich es dann doch mal geschafft, das Rezept von den genialen Seitan-Frikadellen zu filmen. 

Ich habe auch stellenweise die Zubereitung extra ungekürzt gezeigt, da es doch viele Leute gibt, die mit Seitan ein Problem haben und nicht wirklich damit klar kommen. Außerdem habe ich mein bestehendes Rezept noch etwas verbessert.
Zudem gibt es noch den einen oder anderen Tip,.. aber seht am besten selber :)


Hier geht es zum Tutorial / Film 

Hier war das alte Rezept als Bildrezept (am besten mal die Kommentare dort lesen)

Hier kann man günstig Seitan (3,10 pro Kilo) und Hefeextrakt bestellen

Hier sieht man alle Zutaten auf einen Blick

Kommentare:

  1. Ausprobiert und für gut befunden, die waren wirklich sehr lecker.
    Nur hab ich es leider wieder nicht vertragen und werde ab sofort die Finger vom Seitan lassen :-(

    Grüßle, jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Peter,
    Kann man die frikadellen auch im backofen machen? Hast Du da Erfahrung mit? ;-)

    Liebe grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      leider habe ich keine Erfahrung damit im Ofen gemacht,. aber falls du das probierst, berichte gerne davon.

      Liebe Grüße
      Peter

      Löschen
  3. Habe die Frikadellen gerade eben gemacht. Die sind ja super lecker! Das ist mein Problem, ich glaube, ich schaffe es nicht, abzuwarten, bis die 12 Stunden abgekühlt und gehärtet sind. Sowas von authentisch. Und der Preis! Ich komme bei allen Zutaten auf 70 Cent, wenn ich die Hälfte der Menge des Rezepts mache. Wahnsinn! Danke, danke, danke für dieses tolle Rezept und diesen tollen Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für dein Feedback und viele Grüße Peter.

      P.S, Vielleicht doch die angegebene Menge machen und die andere Hälfte dann "reifen" lassen :)

      Löschen
  4. Hallo!

    Ich habe heute das erste Mal mit Seitanfix gearbeitet und bin für dein Rezept und deinen Blog sehr dankbar!

    Ich glaube, ich habe nur einen Fehler gemacht. Und zwar habe ich die Zwiebeln noch angedünstet vorher und sie direkt aus der Pfanne warm zu den restlichen Zutaten gegeben. Sobald das Gluten drauf kam (ich vermute die Wärme hat zu dieser Reaktion geführt) ist es Gummi-artig geworden und alles klebte zusammen. Wir haben es trotzdem weiterverarbeitet und langsam angebraten. Sie sind trotzdem lecker geworden, aber von der Konsistenz eher faserig und zäh. Ich vermute durch meinen Fehler.

    Jedenfalls waren sie sehr lecker und ich werde es auf jeden Fall nochmal probieren!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo habe gestern auch Frikadellen gemacht die Konsistenz war auch eher wie Gummi und ich habe keine warmen Zutaten hinein getan also ich denke der Fehler lag wo anders ,wenn jemand einen tip hat ich währe sehr dankbar
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. seeehr lecker, hab es mittlerweile vier mal nachgemacht. weiss jemand ob man sie auch grillen kann?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...