Mittwoch, 2. Januar 2013

Hähnchenschenkel an Rotweinsoße VEGAN

Vegan einmal anders!
Vor allem lecker :))



Dieses Gericht mit einem Fertigprodukt von Vantastic Foods ist in Kombination
mit einer leckeren Reduktion aus Rotwein und Gewürzen nicht nur
appetitlich für´s Auge. 

 
Seit ich die veganen Weine von Delinat entdeckt habe, muss ich aufpassen nicht zum Schluckspecht zu werden, denn die veganen Bioweine geben einem nicht nur ein gutes Gefühl was die Inhaltsstoffe angeht, sondern auch, was die Umwelt betrifft.

Es ist ja immer einfach, einen Versand zu eröffnen und dann vermeintlich die "billigsten" Preise bieten zu können. Leider übersieht man, gerade bei anspruchsvollen Produkten,  oft den Gesamtzusammenhang.

Bio ist nicht gleich Bio. Und bei Delinat geht Bio weit über die EU-Standards hinaus. Je mehr ich mich über Delinat eingelesen habe, was die alles für Tiere & Natur in den Anbaugebieten betreiben, desto mehr freue ich mich, dass ich ein weiteres Produkt gefunden habe, welches ich mit einem ruhigen Gewissen direkt beim Erzeuger kaufen kann.

Denn je weniger ICH bei irgendwelchen Supermarktketten einkaufe, desto besser fühle ich mich. Warum das so ist, habe ich bei "Das Aldi-Prinzip" geschrieben.

Und irgendwie ist dieses Gefühl beim Genießen genauso wichtig, wie die Tatsache, dass die Weine vegan sind.

Hier mein Beitrag zu Delinat:  VEGANER Biowein von Delinat.

Hier geht es zum Filmrezept:  Filmrezept 

Kommentare:

  1. Puh, bei den Dingen, die du so schreibst, schäme ich mich schon fast im Supermarkt einkaufen zu gehen. Aber dann schau ich mich mal bei Delinat um... 10 Euro für eine Flasche Wein, das muss bei mir für 2, 3 Tage Essen mit Frühstück, Mittag und Abendbrot reichen. Ist von daher leider nichts anderes als Supermarkt drin :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tashi,.. dazu besteht aber wirklich kein Grund. Das habe ich ja auch im Artikel "Das Aldi-Prinzip" explizit so geschrieben. Damit sind für mich speziell die Leute gemeint, die dauernd nach Fehlern bei anderen suchen und die dafür auch noch blöd anquatschen. Es gibt kein richtig oder falsch, sondern wenn überhaupt den richtigen oder falschen Weg. Genauso wie mir Fleischesser lieber sind, die gezielt einmal pro Woche auf Fleisch verzichten, anstatt so Veganazis, die einem vielleicht noch den Ledergürtel argumentativ um die Ohren hauen wollen.

      Und für Alltagsprodukte ist das eh schwierig. Egal ob Obst, Gemüse oder Fertigprodukte.
      Dann lieber vegan vom Aldi als unvegan vom Feinkost Käfer :))

      Viele Grüße
      Peter

      Löschen
  2. was hast du in die knödel gegeben?

    danke für die info, edith

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...