Freitag, 14. Februar 2014

Es lebe die Giraffe Marius

Millionen Schweine sind tot, es lebe die Giraffe!




Kommentare:

  1. Wieder genauso ein Vorfall, der mich zum Veganer werden liess.
    Weil ich diese Doppelmoral abscheulich finde!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Doppelmoral, weil man gegen die Maschinerie in der Nutztierindustrie nicht ankommt.
    Das unendliche Leid, das wir den Tieren antun, passiert hinter geschlossenen Türen.
    Augen zu geht nicht mehr. Es lebe Marius, der eine Ethikdiskussion ausgelöst hat und vielleicht kommt mal endlich was ins Rollen.........

    AntwortenLöschen
  3. Klar, die völlig unnötige Tötung eines Tieres widert mich auch auf´s Äußerste an!
    Dass die Leute dieses Zoos, die Zerteilung der Leiche öffentlich zeigen, erstaunt mich dennoch um so mehr.
    Hier werden eben NICHT die Konsequenzen der "Logik": Etwas muss sterben, um gegessen zu werden ausgeblendet. Sondern explizit gezeigt...
    Eben DAS wünsche ich mir; als reine Informationsvermittlung!
    Die ganze Geschichte. Und keine glucksenden Bio-Hennen, sondern deren maskuline Artgenossen, die kaum ein paar Tage alt durch den Schredder geworfen werden...
    Insofern "Hut ab" vor der sehr ehrlichen Informationspolitik des Zoo´s... So werden den "Zuschauern" wenigstens Denkanstöße geliefert und sie werden nicht komplett für dumm verkauft.
    Denken, Schlüsse ziehen und dem entsprechend handeln bleiben Leistungen des Einzelnen... Mögen es gerne Viele sein!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Peter!

    In der Tat, der Artikel aus der Süddeutschen spricht nicht nur dir aus der Seele. Danke für den Link. Er ist kurz und treffend geschrieben ohne viel Geschwafel drumherum und zeigt ein excellentes Lehrbeispiel für den Karnismus (Melanie Joy)

    Vile Grüße

    Peter

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...