Mittwoch, 19. Dezember 2012

Wein des Monats Dezember 2012

Wozu Wein des Monats? Ganz einfach.

Da selbstverständlich auch im Wein rumgepanscht wird, seien es "Nachhilfen" mit Chemie, um den Wein "besser" zu machen, sei es überhaupt, weil Wein zum größten Teil UNVEGAN ist, da ekelhafter Weise tierische Produkte wie Gelatine zum Klären des Weines eingesetzt werden, oder auch, weil durch den Weinanbau sehr viel Umwelt zerstört wird, möchte ich bei meinen vorgestellten Weinen diese negativen Punkte ausschließen. Daher werde ich ausschließlich Weine von Delinat vorstellen.

Delinat betreibt seit 1983 einen biologischen Anbau, der von den Kriterien sehr viel strenger ist, als was die EU so vorgibt. Das ist nämlich das Grundproblem. EU-Bio ist fast nichts wert, weil viel zu viele Ausnahmen erlaubt sind, die das normale Verständnis für BIO ad absurdum führen.

Neben diesen Aspekt, gilt es auch, dem Winzer einen fairen Preis zu zahlen.
Es werden nicht nur Kinder auf irgendwelchen Anbauplantagen für Kaffee, Kakao, Gewürze, Kleidung etc. in aller Welt ausgebeutet, sondern auch erwachsene Menschen bei der Ernte für verschiedenste Produkte. Wenn ich also ein wirklich rundes Produkt haben möchte, damit ich es wirklich genießen kann, dann bin ich bei Delinat für mich persönlich fündig geworden.

Hier wird alles in meinen Augen erfüllt und es gibt eine riesige Auswahl an veganen Weinen und Schaumweinen.

Auch die Kundenfreundlichkeit ist kaum zu überbieten. Dieses schließt sogar ein "lebenslanges" Umtauschrecht für Weine ein. Wobei sich lebenslang auf die empfohlene Lagerdauer der Weine bezieht.

So,,. das nur noch mal zum Verständnis.

Aus 6 Weinen die ich probiert habe, hat es ein Schaumwein auf Platz 1 geschafft.

Dieser Schaumwein ist ein deutscher Prosecco.

Auf der Webseite von Delinat ist auch eine Beschreibung, die wirklich sehr passend ist:

Delinat: DELSECCO
ZITAT:
Helles, leuchtendes Gelb; frisch-fruchtiges Bukett nach Limetten, Pfirsich und Aprikosen, würzige Noten von Orangenschale; frischer, weicher Auftakt, am Gaumen wirkt der Perlwein lebendig, frisch und aromatisch, sanfte Perlage sowie ein ausgewogenes Süsse-Säure-Spiel begleitet den saftigen Abgang



Die anderen Weine, 1 Weißwein und 4x Rotwein waren/sind auch ausgezeichnet.

Mir ist nur im Nachhinein aufgefallen, dass es sehr schwierig ist, jemanden einen Wein zu empfehlen, weil es hier ganz besonders auf den eigenen Geschmack ankommt.
Deswegen werde ich in der Zukunft ausgewählte Weine zu ausgewählten Gerichten zusammen zeigen und auch zum Teil in Soßen benutzen.

Denn bisher habe ich ja bei meinen Gerichten "nur" grundsätzliches gezeigt, damit auch Kochanfänger meine Gerichte nachkochen können. In der Zukunft werde ich dann ca. 1 mal die Woche ein "richtiges" Gericht kochen und dazu den passenden Wein kredenzen :))

Das ist auch ein weiterer Kundenservice von Delinat. Denn dort kann man zu Gerichten die man kochen möchte den richtigen Wein finden. Einfach Speise eingeben und schon geht es los. Dann kann man immer weiter selektieren. Außerdem kann man über die Funktion "erweiterte Suche" das Kästchen für ***nur vegane Weine*** anklicken. Also echt genial.
Produktsuche:   http://www.delinat.com/de/weinsuche.html

Hier also noch die anderen Weine, die alle sehr unterschiedlich aber alle toll waren.

Pasión Delinat: http://www.delinat.com/weine/1211.10.html
weitere Infos: http://www.delinat.com/pdf/WeinLese_14_Pasion_Delinat.pdf 

Canta Rasim: http://www.delinat.com/weine/3316.10.html
weitere Infos: http://www.delinat.com/pdf/weinlese/WeinLese_19.pdf 

Vinya Laia: http://www.delinat.com/weine/1694.09.html

Albet i Noya Tempranillo: http://www.delinat.com/weine/1601.10.html

Meinklang Grüner Veltliner: http://www.delinat.com/weine/5343.11.html




Ich sag dann mal Prost :))


Kommentare:

  1. Bin zwar Weinbanause aber ich freu mich auf deine "richtigen" Gerichte :D

    AntwortenLöschen
  2. "Denn bisher habe ich ja bei meinen Gerichten "nur" grundsätzliches gezeigt"
    was total wichtig für "Umsteiger" ist gell!!! selbst für die, die kochen können, ABER eben keine Erfahrung mit den ganzen Ersatzprodukten haben. Das war ein guter Einstieg für mich! OK, dann kochen wir jetzt mal richtig ;)) bitte noch ein paar Weißweine testen ja :DD PROST Peter

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...