Freitag, 31. August 2012

Produkttest: Gyros und Schnittwürste

Da ich nun ein paar weitere Produkte von HIELA getestet habe, möchte ich euch mitteilen, welche mir besonders gut geschmeckt haben. 

Auch hier gilt. Es ist immer Geschmacksache, aber wer meinen Geschmack durch meine Gerichte kennt und begeistert ist, der kann mit meiner Einschätzung sicherlich etwas anfangen.




Zunächst die Bratwurst. Neben meiner selbstgemachten Bratwurst, ist die Bratwurst von Alnatura mein absoluter TOP-Favorit für gekaufte vegane Bratwürste. Aber die von HIELA kommt direkt danach auf Platz 2.












Dann die Schnittwürste. Die von HIELA schmecken beide gut und erinnern an Vegusto. Wer also auch Vegusto Würste kennt, der kann damit etwas anfangen. Die beiden Sorten bilden eine ordentliche Alternative, kommen aber an meine selbstgemachten Würste nicht heran. Wer also mal bequem eine vegane Aufschnittwurst daheim haben möchte, kann beide Sorten bedenkenlos bestellen. Auf jeden Fall sind selbstgemachte Würste wesentlich günstiger und leckerer, aber diese hier, kann man ruhigen Gewissens auch geniessen.



Dieses Gyros ist wie schon das Geschnetzelte wirklich klasse, Von der Konsistenz und vom Geschmack. Klar ist mein selbstgemachtes Gyros viel günstiger und auch superlecker, aber auch hier wie beim Geschnetzelten gilt, Für bequeme, oder mal eben schnell, oder für Kochanfänger kann man auch mit diesem Gyros nix verkehrt machen. Vor allem schmecken beide Sorten wirklich richtig gut. Beides  (Gyros und das Geschnetzelte) sind geschmacklich wirklich total klasse. So gut, dass ich die mir selber öfter mal machen werde, da ich mir bei einem Gericht so viel Arbeit sparen kann, oder ich habe es halt ruck zuck zur Hand.

Viel Spaß beim Ausprobieren :)
Auf jeden Fall können Veganer/Vegetarier auch leckere Wurst essen. Egal ob selbstgemacht oder fertig gekauft.



Kommentare:

  1. Die Bratwürste von Alnatura habe ich vor kurzem auch zum ersten Mal ausprobiert und war ziemlich angetan.
    Übrigens habe ich vor kurzem mal das Rezept für "selbstgemachte Leberwurst" ausprobiert und finde sie für den ersten Versuch geschmacklich echt gut. Farbe und Konsistenz sind wirklich sehr nah dran am "Original", nur an der Gewichtung der Zutatan muss ich wohl noch etwas arbeiten.
    Meinst du man könnte auch noch einfach geriebnen Apfel etwas anraten und mit dazu geben?I Ach, ich versuch´s einfach...Ich mochte früher Apfel-Leberwurst immer so gerne ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar,.. einfach versuchen,. immer rein damit,.. Die Grundlagen sind ja nur Orientierungen. Danke für dein Feedback und liebe Grüße Peter

      Löschen
  2. Die Paprikaschnittwurst fand ich echt widerlich. Das Geschnetzelte auch recht lecker. Vorsicht, die Bratwürste von Alnatura gibts jetzt auch ungekühlt beim DM. Leider schmecken die ganz anderst, eher schlecht...
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich kenne die ungekühlten von Alnatura nicht. Aber die gekühlten, die ich auch jetzt immer noch nehme, sind 1a. Und sollten hier die Geschmäcker auseinandergehen, dann ist es doppelt gut, dass Leser wenigstens eine Orientierung haben, nämlich die, vom Blogschreiber, da ja andere Geschmäcker vom Leser nicht einzuschätzen sind. Auch wenn es eine grössere Übereinstimmung gibt, ist es umso wichtiger, eine "individuelle" Einschätzung zu haben, als eine Einschätzung wie sie in Foren und auf Veraufsportalen von einer großen Zahl unbekannter stattfindet.

      Löschen
  3. Ich teste mich gerade durch das Sortiment von Wheaty. Hast du mal deren Bratwurst Thuringen probiert?
    Sehr teuer aber mir schmecken sie eine gute Ecke besser als die Bratwürstchen von Alnatura.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Wheaty schmeckt mir fast ganix. Und die Bratwürstchen von Alnatura sind die besten (die weissen) die ich kenne.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...