Donnerstag, 8. März 2012

Fasten-Challange Tag 8

Heute mache ich es kurz.

Da ich gestern am Abend schon gesehen habe was auf der Waage los ist, ich aber überhaupt keinen Hunger oder Appetit hatte, habe ich dann 2 Bier getrunken und damit versucht meinen Appetit anzuregen. Pustekuchen. Ich musste nur verstärkt zu Pinkeln!
Da mein Gewicht nun auf 74,5 gefallen ist und ich bis jetzt keine Anzeichen für Hunger verspüre, habe ich angefangen Semmeln zu backen, die in etwa 1,5 Stunden fertig sein dürften. Denn wenn ich nur auf Hunger hören würde, dann geht mir das doch etwas zu schnell.

Ich schätze durch die Mischung wie fast ein Jahr Training und nun auch noch Rohkost, kurbelt meinen Stoffwechsel dermaßen an, dass ich täglich mindestens ein halbes Kilo abnehmen könnte. Daher werde ich jetzt mal schauen, dass ich zumindest 1-2 Wochen bei 75 Kg stehen bleiben werde.

Ich kann aber nur jedem empfehlen der abnehmen will. Treibt unbedingt Sport. Nicht so intensiv wie ich zur Zeit wie 5.000 Meter Freistil schwimmen, aber gezieltes Krafttraining an guten Geräten und regelmässiges Gehen oder Joggen sollte es schon sein.
Wer zum Beispiel am Bauch abnehmen will und dafür Sit Ups macht, ist selber Schuld. Fett wird von Muskeln verbrannt. Also sollte man die großen Muskeln trainieren und die sind in den Beinen. Aber ein Ganzkörpertraining (dazu gehören natürlich auch die Bauchmuskeln) ist aber deswegen toll, damit das Gesamtgerüst nicht aus dem Gleichgewicht kommt.
Aber hört um Himmelswillen mit irgendwelchen Diäten auf. Stellt euere Ernährung um, oder lasst es sein. Ob es nun 100% Rohkost sein müssen oder halt weniger spielt keine Rolle, sondern es beeinflusst nur die Dauer um auf sein Wunschgewicht zu kommen.

Nun denn. Also, außer Semmeln werde ich heute den Rest des Tages trotzdem roh essen. Einfach weil es schmeckt und ich da Bock drauf habe.

22:00 Uhr (edit)
Ha, was für ein Tag. Nachdem ich dann wieder Daheim war, und da noch 2 Semmeln lagen, habe mir gedacht, ist der Tag erst ruiniert, isst es sich ganz ungeniert :)

Also hab ich mir noch die veganen Frikadellen gemacht und Frikadellen mit Semmeln gegessen. Mit dem Ergebnis: Viel zu viele Frikadellen. Mir platzt der Bauch und es liegt alles wie ein Stein im Magen. Und durch das ganze rumgewürze (muss ja schmecken) hab ich Durst wie eine Bergziege. Da ich aber weder Bier noch Wein (gut Wein wegen Durst trinke ich eh nie, sondern wenn dann Bier gegen Durst) trinken will, habe ich jetzt schon 2 Liter (teils Wasser, teils selbstgemachte Zitronenlimonade (Wasser, Agavensaft, Zitronensaft, eiskalt) getrunken. Von daher. Morgen wieder nur roh. Denn allein durch Wasser, die Frikadellen (10St.,.. kalt schmecken die besonders gut) und auch noch die Semmeln. Meine Güte,.. Auch wenn ich dafür noch ne Runde joggen war. Schlafen werde ich bestimmt nicht gut mit der gefüllten Plauze. Nun denn,.. so habe ich wenigstens einen kleinen Break zum rasenden Gewichtsverlust. Dann bleibt mir bis nächste Woche noch genug Zeit auf 74 oder 75 Kg zu kommen.

Den nächsten Bericht gibt es in 8 Tagen!

Kommentare:

  1. ich frage mich gerade ob der Körper irgendwann von sich aus aufhört so übermäßig die Verdauung anzukurbeln, sonst müßten doch alle Rohköstler aussehen wie 'Hungerhacken', tun sie aber nicht. Vielleicht ist das Endgewicht, dass wir uns selbst gesetzt haben, nicht das was der Körper als Idealgewicht empfindet um gut zu funktioieren? Ich habe bis Vorgestern auch schon 4Kilo weniger gewogen, bei 1.67m-63kg dachte ich es wäre mehr als ausreichend. Nun habe ich ja keine Waage, aber mir scheint ich habe trotz dem 'Powerleckerchen-Bananenquark' & ne Hand voll Datteln noch mehr abgenommen. Hm...bin mal gespannt wies weitergeht...:) also ich hab im Augenblick nur Bock auf Rohkost, weil doch arg vermisst, fand es extrem schwer bei der Häschenfütterung zu wiederstehen, ich komme selten mit gefüllter Schüssel am Hasenstall an ;)) mmmh...Möhren/Petersilienwurzeln/Pasternakw./Salat/Apfel/Birne/Banane...jeeep, die haben halt den gleichen Geschmack wie ich. Und ab dem Frühsommer kommen noch unzählige, einheimische Obst/Salst/Gemüsesorten dazu *freu* besonders auf die im Garten gezogenen Tomaten.

    AntwortenLöschen
  2. Ich schätze der Körper wird deswegen bei schlechter Ernährung in der Mehrzahl dick und fett, weil der Körper ständig zusätzliches Zeugs a) zu verarbeiten hat und b) nicht dazu kommt, dieses zu verwerten, weil schon wieder neues Zeugs ankommt. Wenn man aber "durchgereinigt" und gut versorgt ist, dann nimmt der Körper sich nur noch das was er braucht und kann das andere gleich "durchsausen" lassen, da er ja "voll" ist. Nur weil der Körper im Normalfall "leer" ist, hat man ständig Hunger und isst dementsprechend. Gerade heute hab ich es ja erlebt. Ich habe jetzt 2 Semmeln gegessen, obwohl ich gar keinen Hunger hatte, sondern wegen meinem Gewicht. Jetzt bin ich grad so was von voll, aber unangenehm und müde. Hätte ich doch lieber was rohes gegessen, dann würde ich wahrscheinlich durch das Essen noch mehr abnehmen, da das ja auch die Körpertätigkeiten unterstützt. Aber egal,.. der Monat hat ja noch 23 Tage. Und da für mich jetzt schon feststeht, dass ich genau so weiterleben werde, ist das jetzt eh egal. Auf die Woche gesehen werde ich ca. 80% roh essen. Tageweise komplett und zusammenhängend roh und dann ab und zu was gekochtes. So wie jetzt auch!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...